Wer zeigt was?: Champions League im TV kompliziert und teuer

Die Champions League wird in dieser Saison nur bei Sky und DAZN übertragen

Mit Swisscom TV Air auch im Netz ++ Der Free-TV-Sender Teleclub Zoom überträgt am Dienstag ab 19 Uhr die Partie Barcelona - PSV Eindhoven (Studio-Start um 18:15 Uhr) +++ Ab 23 Uhr ebenfalls im Free TV bei Teleclub Zoom: Alle Spiele, alle Tore der ersten Runde +++. Aufgeteilt werden die Spiele zwischen den beiden Anbietern nach einem komplizierten Schlüssel. Es seien "mehr Einzelspiele mit deutscher Beteiligung" als bei DAZN, verspricht Sky. Mit dem FC Bayern, Borussia Dortmund, Schalke 04 und der TSG Hoffenheim sind vier deutsche Mannschaften qualifiziert.

Sky hat den Vertrag mit der Uefa abgeschlossen. Wie unübersichtlich das Vertragswerk der beiden Bezahl-Anbieter ist, zeigt sich bereits an den zwölf Spieltagen der Gruppenphase: Neunmal durfte Sky sich eine Begegnung aussuchen und darf diese exklusiv zeigen. "Ich komm nicht mehr mit, was man bestellen muss, um ein Spiel zu sehen", sagte der Stürmer des VfB Stuttgart nach dem 3:3 beim SC Freiburg. Sicher ist aber: Sowohl Sky als auch DAZN zeigen beide Halbfinals und das Finale live.

Was ändert sich für Sky-Kunden?

Der neue TV-Vertrag mit der UEFA dürfte auch für viele Sky-Abonnenten ein Ärgernis sein. Langfristiges Ziel seien Live-Spiele der Bundesliga, sagte de Buhr der Deutschen Presse-Agentur. Kunden, die wie bisher die freie Champions-League-Auswahl haben wollen, benötigen neben dem Sky-Vertrag zusätzlich ein DAZN-Abo.

Welche Möglichkeit gibt es für Nicht-Kunden?

Erstmals teilen sich mit Sky und dem Streamingdienst DAZN zwei Bezahlsender die Übertragungsrechte.

Trotz des neuen TV-Vertrags sind alle Spiele der Bundesligisten in Sportbars mit Sky-Abonnement zu sehen. Zunächst gilt diese Regelung für die sogenannten Sky-Sportsbars mit Satelliten-Empfang.

Im Gegensatz zur Königsklasse ist die Europa League auch in dieser Saison im frei empfangbaren TV zu sehen. RTL hat ein Rechtepaket erworben und zeigt jeden Spieltag eine Partie - zunächst über Nitro. Der Streamingdienst DAZN wird alle 205 Partien der Europa League für seine Abonnenten übertragen. An diesem Donnerstag (20. September) überträgt der Nischensender die Partie von RB Leipzig gegen RB Salzburg.

Related:

Comments

Latest news

Parteitag - Söder fordert CSU-Basis zum Kampf um Mehrheit in Bayern auf
Dass die Partei mittlerweile in Umfragen schon auf historische 35 Prozent gerutscht ist, ist jedoch anderen Faktoren geschuldet. Jetzt ist es ganz anders: Seehofer sagt, bei der Migration müsse es "gerecht, ordentlich und human" zugehen.

US-Tech-Milliardäre investieren in Print: Salesforce-Gründer kauft "Time"
Die Meredith-Gruppe selbst hatte das seit Jahren mit rückläufigen Verkaufszahlen zu kämpfende Magazin erst heuer übernommen. Im Dezember 2016 krönte das Magazin Donald Trump, ein Jahr später mehrere Mitglieder der feministischen #MeToo-Bewegung.

Arbeitsloser Gärtner: Macron erntet heftige Kritik für "Jobsuche"-Ratschlag"
Frankreichs junger Präsident wird immer wieder für fehlende Nähe zum französischen Volk kritisiert. Die Abgeordnete Valerie Boyer warf dem Staatschef "permanente Verachtung" für die Bürger vor.

Riesiger Amazon-Schwindel aufgedeckt: Mitarbeiter sollen Bewertungen manipuliert haben
Zudem hätten die chinesischen Amazon-Mitarbeiter relativ niedrige Gehälter, was sie ermutigen könnte, Risiken einzugehen. Dazu sollen Vermittler eingeschaltet worden sein, die die Daten zwischen 80 und 2000 US-Dollar angeboten haben.

OnePlus entwickelt eigenen Smart-TV
Auch preislich hat sich der Fernsehermarkt in den vergangenen Jahren stark nach unten bewegt, was auch an Übersättigung liegt. Das liegt vor allem am Umstand, dass man viel Smartphone für wenig Geld geboten hat und immer noch bietet.

Other news