Frankfurter Fans lehnen 200 Tickets für Geisterspiel in Marseille ab

Frankfurter Fans lehnen 200 Tickets für Geisterspiel in Marseille ab. Die Frankfurter Fans schlagen 200 Tickets für das Geisterspiel in Marseille aus Solidarität mit den ausgeschlossenen Anhängern aus

Den Anhängern von Eintracht Frankfurt ist es beim Europa-League-Geisterspiel bei Olympique Marseille (Donnerstag ab 18.55 Uhr auf DAZN) untersagt, sich im Gebiet der französischen Hafenstadt aufzuhalten.

Am Dienstag nun setzte die zuständige Präfektur noch eins obendrauf - und verhängte für den Zeitraum von 8 bis 24 Uhr ein Aufenthaltsverbot für Eintracht-Fans in der Stadt am Mittelmeer.

Verstöße gegen das Verbot können hohe Geld- und sogar Haftstrafen nach sich ziehen. "Unsere Fans wollten nicht nach Marseille, um dort Ärger zu suchen, sondern um die Mannschaft durch Europa zu begleiten und trotz Zuschauerausschlusses zumindest in derselben Stadt zu sein", sagte Hellmann.

Der Erlass stelle die Eintracht-Anhänger unter Generalverdacht, "dem wir in aller Klarheit widersprechen", sagte Hellmann. Er sieht zugleich dringenden Handlungsbedarf bei der Uefa. Die Eintracht wollte diese Tickets an die Fans weitergeben. "So kann das nicht weitergehen". Grund waren befürchtete Zusammenstöße zwischen den rivalisierenden Anhängern von Darmstadt 98 und des Frankfurter Bundesligisten.

Related:

Comments

Latest news

Presse: BMW will Audi als Partner beim FC Bayern ablösen
Das Sponsoringvolumen soll sich Medienberichten zufolge im mittleren zweistelligen Millionenbereich bewegen . Wie die langjährigen FCB-Partner adidas und Allianz hält auch Audi 8,33 Prozent an der FC Bayern München AG.

Großbritannien: Ruf nach neuem Brexit-Referendum wird lauter
Ob dort eine Mehrheit zustande kommt, ist allerdings wegen der vielen Brexit-Hardliner in Mays konservativer Partei fraglich. May will zum Beispiel nicht von ihrer Forderung nach einer Freihandelszone mit der EU für Güter und Agrarprodukte abrücken .

Airline-Pleite: Small Planet meldet Insolvenz an
Als Grund für diesen Schritt, der bereits am gestrigen Dienstag erfolgt sei, wird die "angespannte finanzielle Lage" genannt. Pressesprecher Jan Limbach war am Abend für ein Statement nicht zu erreichen.

Die Höhle der Löwen: Was die Löwen über den "SmartSleep"-Deal sagen"
Kann das Trio damit auch bei den "Löwen" punkten? "Wir stellen köstliche, gesunde und nachhaltige Lebensmittel her. Die Idee: Durch diesen Cocktail sollen auch kurze Nächte so erholsam sein wie die angeratenen Acht-Stunden-Nächte.

Versetzung Ins Innenministerium: Verfassungsschutz-Chef Maaßen muss Posten räumen
Trotz aller Kritik erweckt Verfassungsschutzpräsident Maaßen nicht den Eindruck, als wollte er von sich aus zurücktreten. In einer Pressemitteilung kritisierte die Alternative für Deutschland (AfD) die Entscheidung der Bundesregierung.

Other news