Für kleinere Händler: Amazon startet Storefronts in Deutschland

Amazon Logo am Gebäude

Amazon hat einen neuen Online-Shop speziell für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus Deutschland gestartet. Zum Start von Amazon Storefronts sind nach Angaben des US-E-Commerce-Riesen rund 100.000 Artikel von Tausenden deutschen Händlern mit dabei. Das neue Angebot sei vor allem darauf ausgelegt, gezielt Kunden zu erreichen, die Produkte von kleinen Händlern, Kunsthandwerkern oder StartUps kaufen wollen. Durch Videos und Portraits erfahren die Besucher, wer hinter den Produkten und Unternehmen steckt.

User finden die kleinen Händler sortiert in 25 Kategorien, beispielsweise "Produktinnovatoren", "nachhaltige Unternehmen" oder "von Frauen geführte Unternehmen". Amazon verspricht den Käufern ein "vertrautes Einkaufserlebnis".

Als "Storefront der Woche" wird wöchentlich ein Laden groß auf der Startseite der Shop-Plattform präsentiert. Amazon wolle so zeigen, wie vielfältig die auf Storefronts vertretenen Geschäfte und Unternehmerinnen und Unternehmer dahinter sind.

Related:

Comments

Latest news

Nach Betrugsverdacht: ZDF gesteht Fehler bei Gewinnspiel ein
Bei der anschließenden Schätzfrage hatte die Kandidatin nach dem Ende der vorgegebenen Zeit keine Antwort aufgeschrieben. Nach den Schummelvorwürfen gegen Moderatorin Andrea Kiewel hat das ZDF ein Gewinnspiel nachträglich korrigiert.

Vanessa Mai: Oben-ohne-Grüße aus dem Urlaub
Aufschluss über die Motivation der Sängerin verschafft ein Blick auf das zweite Foto, das sie am Donnerstag gepostet hat. Darunter finden sich die Punkte "Hör auf zu bewerten" und "Zufriedenheit beginnt bei DIR".

CarPlay-Konkurrenz: Google Assistant für Android Auto startet in Deutschland
Heute konnte nun ein kleiner Meilenstein verkündet werden, der den Komfort von Android Auto noch einmal auf eine neue Stufe hebt. Tatsächlich lässt sich der Google Assistant auf dem Smartphone schon seit langer Zeit innerhalb der Android Auto-App nutzen.

Unfall bei Polterrunde: Braut erlag ihren Verletzungen
Mehrere Frauen wurden dabei teils schwer verletzt, die Braut erlag nun tragischerweise ihren Verletzungen. Er steht unter Schock, wird laut Baumschlager nach wie vor von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Flugzeug-Crew vergisst Luftdruck-Schalter - 30 Verletzte
Nach Angaben eines Passagiers an Bord hatte der Pilot lediglich die Durchsage gemacht, dass die Maschine nach Mumbai umkehre. Als mehrere Passagiere zu bluten begannen, drehte die Maschine mit 166 Passagieren an Bord um und flog zurück nach Mumbai.

Other news