Nach Betrugsverdacht: ZDF gesteht Fehler bei Gewinnspiel ein

Andrea Kiewel

Wie der Sender nun bestätigte, hat Kiewel den Sieger nicht korrekt ermittelt. Es wurden Schummel-Vorwürfe gegen die Moderatorin laut. Denn er hatte neun Knoten und nichts sechs aus der Röhre gezogen! Andrea Kiewel verkündete: "Schnuckilein, Du wirst es nicht glauben". Dieses Missverständnis mag dadurch entstanden sein, dass Andrea Kiewel Opfer eines Zahlendrehers wurde, indem sie fälschlicherweise auf dem Zettel der Regieanweisung eine auf dem Kopf stehende 9 gesehen habe.

Nach den Schummelvorwürfen gegen Moderatorin Andrea Kiewel hat das ZDF ein Gewinnspiel nachträglich korrigiert.

Ein Auto im Wert von 40.000 Euro darf Kandidatin Nadine jetzt ihr eigen nennen. "Der Preis wurde nachträglich der eigentlichen Gewinnerin zugesprochen", sagte ein ZDF-Sprecher. Bei Kandidatin Nadine schien das herausgezogene Seil dagegen um einiges kürzer zu sein, auch hier waren sich Zuschauer auf Facebook sicher: die brünette Teilnehmerin konnte nur sechs Knoten aus dem Behälter ziehen. Auch die daraufhin gestellte Stichfrage hätte entsprechend nicht gestellt werden dürfen.

Beim Spiel traten die Kandidaten Nadine und Sänger Julian David, der vor Ort erst sang und dann für die per Telefon zugeschaltete Zuschauerin Inge übernahm, gegeneinander an. Auf diesem Behälter lag ein goldener Ball, der dabei nicht herunterfallen durfte. Wer es schaffte, die meisten Knoten herauszuholen, sollte gewinnen.

Natürlich ist das ärgerlich, aber Fehler passieren nun einmal, und der Sender wird sicherlich das Spiel überprüfen und gegebenenfalls korrigieren. Beide Kandidaten sollten in einer Stichfrage erneut um das Auto kämpfen.

"Wie viele Küstenkilometer hat Deutschland?", sollte dabei über den Gewinn entscheiden. Bei der anschließenden Schätzfrage hatte die Kandidatin nach dem Ende der vorgegebenen Zeit keine Antwort aufgeschrieben. Andrea Kiewel allerdings erkannte dies nicht und befand am Ende, es stünde 6:6 (Knoten).

Und Nadine? Ihre Tafel blieb vorerst leer, Kiewel rief ihr zu: "Lass' mich jetzt nicht im Stich! Du sollst was aufschreiben, schreib was auf!" "Manchmal gewinnt man mit 'Keine Ahnung´." und schickte Nadine mit neuem Wagen nach Hause. Nach der Sendung von vergangenem Sonntag hatten sich zahlreiche Zuschauer unter anderem auf Facebook über die Moderatorin Andrea Kiewel beklagt. Auf der Facebook-Seite der ZDF-Show machten viele Nutzer ihrem Unmut Luft.

"Falscher Gewinner! Er hatte 9 Knoten!" Andrea Kiewel gewährte ihr daraufhin eine Chance - die Frau lag mit geschätzten 200 Kilometern dann näher an den 2.983 tatsächlichen Kilometern dran als ihr Gegner.

Related:

Comments

Latest news

EU-Gipfel lehnt Mays Brexit-Pläne ab
Derzeit passiert Verteilung nur von Fall zu Fall auf freiwilliger Basis, weil östliche EU-Länder die Aufnahme konsequent ablehnen. Das Treffen des Europäischen Rates im Oktober sei der „Moment der Wahrheit“ für die Briten, warnte Tusk weiter.

Nahles über Maaßen-Beförderung: "Schwer erträglich" und "falsch"
Horst Seehofer betonte, BfV-Präsident Maaßen sei "ein klassischer Beamter, der eben den Dienst da tut, wo er hingestellt wird". Das kann man als Retourkutsche an Nahles betrachten, die andere Karrierevarianten für Maaßen abgelehnt haben soll.

Amazon plant offenbar 3000 kassiererlose Läden bis 2021
Die Kunden identifizieren sich beim Betreten des Geschäfts mit einer App auf dem Smartphone. Die Papiere der US-Supermarktketten Walmart und Target dagegen gaben leicht nach.

Russland: Syrer trafen unser Flugzeug, Israel ist schuld
Vor der syrischen Mittelmeerküste ist ein russisches Militärflugzeug mit 15 Menschen an Bord wohl abgeschossen worden. Die USA äußerten sich nicht, wer in der Region Luftangriffe geflogen habe, es seien aber nicht die USA gewesen.

Lilli Schweiger über Kuss mit Papa Til: "Grotesk, was die Leute denken"
Lilli Schweiger (20) und ihr Vater Til Schweiger (54) haben sich zu der Debatte um ihr Küsschen auf Instagram geäußert. Und ihr Vater ergänzt: " Für mich ist es normal, meine Kinder zu küssen ".

Other news