Spotify überlegt Familien-Abos mit Ortsabfragen zu prüfen

Spotify Premium Family: Standortüberprufung per Postleitzahl & GPS

Spotify ändert die Verifizierung in Bezug auf Familien-Abos.

Gegenüber dem SPIEGEL hat Spotify die Abfrage der GPS-Daten zwar bestätigt - Nutzer werden per E-Mail angeschrieben und zum Adressdaten-Abgleich aufgefordert - gibt allerdings auch an, dass Anwender die die Mails ignorieren keine Konsequenzen befürchten müssen. Für ein einzelnes Premium-Konto zahlt man knapp zehn Euro im Monat, der Familien-Plan für insgesamt sechs Personen kostet knapp 15 Euro. Dann sollten alle Familienmitglieder im besten Fall alle die gleiche Postleitzahl haben. In denen ist klar hinterlegt, dass die Nutzung nur für Mitglieder einer Familie ist, die auch wirklich in einem Haus leben.

Bereits im Juni 2017 fragte Spotify die Adressdaten von Teilnehmern bestehender Familien-Accounts ab und begann diese zu schließen, wenn sich die Adressdaten voneinander unterschieden.

Schon bisher galt: Die Nutzer mussten unter demselben Dach wohnen, um das Abo kaufen zu können.

Spotify Premium Family: Standortüberprufung per Postleitzahl & GPS

Wer der Bestätigungsanfrage nicht nachkommt, dem droht die Löschung seines Accounts. Eine genaue Erklärung enthält die Mail jedoch nicht. Geschummelt werden kann dabei nicht, denn die Überprüfung erfolgt per GPS-Ortung.

2 Was passiert, wenn man die Spotify-Anfrage beantwortet?

Hier lesen: Mit diesem Trick zahlen Sie weniger für Spotify, Netflix und Co.

Related:

Comments

Latest news

Nach Betrugsverdacht: ZDF gesteht Fehler bei Gewinnspiel ein
Bei der anschließenden Schätzfrage hatte die Kandidatin nach dem Ende der vorgegebenen Zeit keine Antwort aufgeschrieben. Nach den Schummelvorwürfen gegen Moderatorin Andrea Kiewel hat das ZDF ein Gewinnspiel nachträglich korrigiert.

EU-Gipfel lehnt Mays Brexit-Pläne ab
Derzeit passiert Verteilung nur von Fall zu Fall auf freiwilliger Basis, weil östliche EU-Länder die Aufnahme konsequent ablehnen. Das Treffen des Europäischen Rates im Oktober sei der „Moment der Wahrheit“ für die Briten, warnte Tusk weiter.

Jeff Sessions: US-Justizminister droht nach Donald Trump Kritik Rauswurf
Trump hat sich schon seit Längerem auf Sessions eingeschossen und setzt seinen Justizminister unter Dauerdruck. Trump hatte die Ermittlungen und die Vorwürfe rund um die Russland-Affäre mehrfach als "Hexenjagd" verurteilt.

CarPlay-Konkurrenz: Google Assistant für Android Auto startet in Deutschland
Heute konnte nun ein kleiner Meilenstein verkündet werden, der den Komfort von Android Auto noch einmal auf eine neue Stufe hebt. Tatsächlich lässt sich der Google Assistant auf dem Smartphone schon seit langer Zeit innerhalb der Android Auto-App nutzen.

Amazon plant offenbar 3000 kassiererlose Läden bis 2021
Die Kunden identifizieren sich beim Betreten des Geschäfts mit einer App auf dem Smartphone. Die Papiere der US-Supermarktketten Walmart und Target dagegen gaben leicht nach.

Other news