Amazon macht Alexa viel menschlicher: Ist das der Beginn der KI-Invasion?

Sechs Geräte: Amazon stellt komplett neue Echo-Familie vor

Denn neben allerlei neuen Echos mit neuem Design und besserem Sound - unter anderem einem Echo Sub, der andere Echos mit fetten Bässen unterstützt - hat Amazon vor allem den Haushalt in Angriff genommen.So wurden eine Mikrowelle, eine eigene smarte Steckdose und eine Wanduhr vorgestellt. Amazons neue Mikrowelle heizt auf Kommando nach Rezept Die AmazonBasics Mikrowelle ist im Grunde der Versuch, das am weitesten verbreitete Haushaltsgerät der Welt ins Internet-Zeitalter zu katapultieren. Worin sich die 2018er-Generation von den Vorgängern unterscheidet, erfahren Sie im nachfolgenden Beitrag.

Für die Verbreitung seiner Assistentin arbeitet Amazon schon seit Monaten mit zahlreichen Herstellern zusammen. Echo Input wird in Schwarz und Weiß angeboten. Echo Auto ist natürlich mit dem smarten Zuhause verbunden, sodass, wenn man nach Hause kommt, einem beim Schritt durch die Tür bereits das Lieblingslied aus der Stereoanlage entgegenschallt. Ebenso gibt's nun einen integrierten Zigbee Hub zur Anbindung und Steuerung weiterer Smart Home Produkte. Zusätzliche Hubs oder Apps sind dafür nicht nötig. Echo Plus verfügt zudem nun auch über einen integrierten Temperatursensor. So lässt sich Alexa in immer mehr Lautsprechern von Drittanbietern und auch auf verschiedenen SmartTVs nutzen. Echo Plus besitzt einen größeren 63,5-mm-Neodymium-Woofer, was für noch mehr Sound sorgen soll. Der neue Echo Show soll 230 US-Dollar kosten. Das Unternehmen hat heute eine ganze Reihe von neuen Geräten rund um seinen Sprachassistenten Alexa vorgestellt, zu denen auch eine per Sprache steuerbare Mikrowelle und eine Wanduhr gehören.

Der kleine Echo Dot bringt in der neuen Generation einen neuen Lautsprecher mit und soll dadurch kräftiger und klarer klingen. Preislich bleibt es bei 149,99 Euro. Ganz in Amazon-Manier wird sie mit einem Dash Button ausgeliefert, mit dem sich Popcorn auf Tastendruck beim Online-Warenhaus bestellen lässt. Das Display ist dabei auf 10,1 Zoll gewachsen. Schritt-für-Schritt-Anleitungen werden in Kürze verfügbar sein. Da neben dem Amazon-eigenen Silk-Browser noch der Firefox von Mozilla als Browser vorinstalliert ist und per Sprachbefehl geöffnet werden kann, können Anwender auf dem Gerät nicht nur etwa Amazon-Prime-Videos abspielen, sondern zum Beispiel auch Youtube-Videos. Damit kann man sich bei Alexa nach der aktuellen Raumtemperatur erkundigen. Um zu sehen, wer vor der Tür steht oder mit dem Besucher zu sprechen, ohne die Türe öffnen zu müssen, soll man mit "Alexa, zeige die Haustürkamera" sehen, wer vor der Tür steht. Mit Hilfe des Assistenten lassen sich bereits 20.000 Geräte im vernetzten Zuhause steuern. Wer zwei Echo Show im Paket kauft, zahlt dafür 360 Euro. Auch gezeigt wurden eine kleine Scheibe mit der Bezeichnung Echo Input, die jeden Lautsprecher mit Bluetooth oder einem Klinkenstecker alexafähig macht, und ein Verstärker mit der Bezeichnung Echo Link Amp, der ein HiFi-System mit Alexa anreichert. Stattdessen sind im 14 x 80 x 80 mm großen Gehäuse lediglich vier Mikrofone, ein WLAN- (802.11n) sowie ein Bluetooth-Modul und eine 3,5-mm-Buchse untergebracht.

Sechs Geräte: Amazon stellt komplett neue Echo-Familie vor

Echo Sub ist der erste Echo Subwoofer für alle, die mehr Bass wollen.

Rechtzeitig vor dem Start des Weihnachtsgeschäfts hat Amazon seinen Echo Dot und Echo Plus überarbeitet und die Familie mit dem Echo Sub und Echo Input weiter ausgebaut. Per Sprache steht zudem die Equalizer-Funktion zur Einstellung von Bass, Höhen und Mitten zur Verfügung.

Weiter geht's mit einer neuen smarten Steckdose, die Amazon Smart Plug. Sie lassen sich per Sprachbefehl ein- und ausschalten. Um loszulege, n benötigt man ein Alexa-fähiges Gerät wie Echo, Fire TV, Fire Tablet, Sonos One oder auch nur die Alexa-App auf dem Smartphone. An diese Zielgruppe richtet sich der neue Echo Sub, ein dedizierter Subwoofer, der sich mit einem (oder auch zwei) Echo und Echo Plus der zweiten Generation paaren lässt. Die angeschlossenen Geräte dürfen eine maximale Stromstärke von 10 A abrufen. Denn mit diesen will man bislang vorhandene Lücken schließen, die so manchen am Kauf eines Echo gehindert haben könnten. Durch diese Provision erhalten wir einen Beitrag zur Finanzierung unseres Angebots, um es weiterhin für alle Leser kostenfrei erhalten zu können.

Related:

Comments

Latest news

LeBron James und Ryan Coogler drehen "Space Jam"-Fortsetzung"
Darauf ist klar ersichtlich, dass der momentan erfolgreichste aktive Basketballspieler in " Space Jam 2" zu sehen sein wird. Es ist die erste größere Filmrolle für James, der in der Komödie " Dating Queen " (2015) eine kleine Gastrolle hatte.

US-Botschafter: VW zieht sich aus Iran zurück
Will Grenell sich wichtig machen? An der Position des Konzerns habe sich seit Wochen nichts geändert. Washington hatte den Deal im Mai einseitig aufgekündigt und die Sanktionen wieder eingeführt.

Forscher warnen vor Mega-Sonnensturm
Denn erst wenn eine Eruption nachgewiesen werden könne, könnte man sich auf die Katastrophe vorbereiten. Telegrafenmasten seien in Flammen aufgegangen und in mehreren Büros habe sich das Papier entzündet .

'Avatar - Der Herr der Elemente': Netflix-Serie zur berühmten Trickfilmmarke geplant
Vor langer Zeit veröffentlichte Nickelodeon die weltweit populäre Animationsserie Avatar: Herr der Elemente . Die Serie von Nickelodeon gewann unter anderem aufgrund ihres Stils auch in der Anime-Szene viele Fans.

Brie Larson rockt ersten Trailer zu "Captain Marvel"
Nach dem großen " Infinity War " und dem kleineren "Ant-Man and the Wasp" kehrt Marvel zu den Sternen zurück. Marvel " und erhält später den Namen " Captain Marvel " von ihrem männlichen Vorgänger überreicht.

Other news