Niederlande - Terroranschlag auf Großveranstaltung vereitelt

Polizisten mit Uniform und Mundschutz vor dem Haus eines mutmaßlichen Dschihadisten in Rotterdam

Den niederländischen Sicherheitsbehörden ist es eigenen Angaben zufolge gelungen, ein geplantes Attentat mit Sturmgewehren und Sprengstoffgürteln auf eine Großveranstaltung zu verhindern. Die Vorbereitungen für die Tat seien "sehr weit fortgeschritten" gewesen.

Sieben Verdächtige seien festgenommen worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. "Eine terroristische Zelle ist ausgeschaltet worden", sagte Justizminister Ferdinand Grapperhaus am Abend in Den Haag.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wollten die Verdächtigen dabei Sprengstoffgürtel und Sturmgewehre einsetzen. Die monatelangen Ermittlungen seien durch Geheimdienst-Erkenntnisse ausgelöst worden, nach denen der Anführer, ein 34-Jähriger irakischer Herkunft, einen schweren Terroranschlag auf eine Großveranstaltung verüben und viele Menschen töten wollte. Außerdem sollte eine Autobombe zum Explodieren gebracht werden. Details zum mutmaßlichen Ziel des Anschlags wurden nicht genannt. Bei der Aktion waren 400 schwer bewaffnete Beamte beteiligt und Helikopter eingesetzt worden.

Laut Staatsanwaltschaft wurden die Verdächtigen am Donnerstagnachmittag in Arnheim nahe der deutschen Grenze sowie in Weert im Süden des Landes festgenommen. Der Mann mit Wohnsitz in Arnheim war im April ins Visier der Ermittler geraten. Die Männer waren alle zwischen 21 und 34 Jahren alt und über Monate hinweg von der Polizei beobachtet worden. Er war den Angaben zufolge im vergangenen Jahr verurteilt worden, weil er versucht hatte, in von der Terrormiliz IS kontrollierte Gebiete zu reisen. Die Ermittlungen dauern noch an.

Die Festgenommenen sollen am Freitag einem Richter in Rotterdam vorgeführt werden.

Related:

Comments

Latest news

Donald Trump wird für seine UN-Rede ausgelacht
Die USA stünden zum Teil wirtschaftlich stärker da als jemals zuvor und das amerikanische Militär sei mächtig, sagte er. Russlands Außenminister Sergej Lawrow wertete den Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen als "ernste Gefahr".

Österreich - Porsche-Raser mit 338 km/h auf Autobahn unterwegs - ohne Führerschein
Auch manche Motorräder, die im Rennsport unterwegs sind, werden für den Verkauf als Straßenmaschinen so technisch eingeschränkt. Viele Hersteller adaptieren sehr sportliche Autos für den Straßenverkehr auf eine Höchstgeschwindigkeit von 249 bzw.

Marcia Cross: Traurige Enthüllung: Der "Desperate Housewives"-Star litt an Anal-Krebs"
In einem dritten Beitrag verrät Cross schließlich, an welcher Art von Krebs sie erkrankt war, nämlich Anal-Krebs. Privat ist sie seit 2006 verheiratet und Mutter der Zwillinge Eden und Savannah, die heute elf Jahre alt sind.

Er ist zurück! Wolfgang Petry feiert Schlager-Comeback
Ob Wolfgang Petry die neuen Songs auch live präsentieren wird, das ist noch offen. Im Herbst 2006 hatte Petry das Ende seiner Karriere bekannt gegeben.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news