Bayern-Fernsehduell zwischen Söder und Grünen-Spitzenkandidat Hartmann

TV-Duell zur Landtagswahl im BR

Amtsinhaber Markus Söder stellt sich im Bayerischen Fernsehen der Auseinandersetzung mit Ludwig Hartmann, Spitzenkandidat und Landtagsfraktionschef der Grünen. Deren Spitzenkandidaten lieferten sich am Abend ein hitziges TV-Duell. Doch die stabil starken Umfragewerte mit gerade wieder ermittelten 18 Prozent gaben den Ausschlag. Der Grünen-Spitzenmann macht keinen Hehl daraus, dass ihm die internationale Aufmerksamkeit schmeichelt: "Wir haben eben einen guten Lauf", sagt er und lächelt spitzbübisch. Denn mit Söder hat Hartmann so seine Probleme. Es gelang ihm im Verlauf der Sendung immer schwerer. Im Falle seiner Vereidigung als Ministerpräsident werde er die religiöse Beteuerungsformel "so wahr mir Gott helfe "nicht sprechen, bekannte Hartmann". Kollegen beschreiben ihn als jemanden, der Themen stets bis zum Ende durchdenkt. Söder weicht aus und klagt darüber, dass die FDP sich Jamaika nicht zugetraut habe und man deshalb im Bund in diese Koalition gezwungen worden sei. "Wir sind ja jetzt hier in Bayern", grantelt Söder. Verurteilte Straftäter sollen laut dem Grünen aber ihre Haft in deutschen Gefängnissen absitzen. Mit ihm komme das Abhängen von Kreuzen nicht in Frage, kontert Söder. Mag er sich auch ärgern über den Konfrontationskurs seines Parteichefs Horst Seehofer in der Hauptstadt, im TV-Duell wollte er sich nichts anmerken lassen. Das haben viele Zuschauer vermutlich anders im Gedächtnis.

Schulen: Söder will die Anzahl und die Bezahlung der Lehrer erhöhen. Christian Nitsche, Chefredakteur des Bayerischen Rundfunks, müht sich zwar um Struktur. "Ohne" ist die Antwort, denn er sei "nicht in der Kirche". Auch antieuropäische oder autoritäre Politik werde die Partei nicht dulden. Nein, sagt dieser. Er trägt es zumindest mit Fassung, dass Söder weniger persönlich-kritische Fragen gestellt bekommt. Erstmals trat ein Grünen-Politker als Herausforderer des CSU-Ministerpräsidenten zum Schlagabtausch an.

Kommen sich da zwei Koalitionäre der Zukunft nahe? Bescheidenheit und Demut lautet die Grünen-Parole im Wahlkampf-Endspurt - weshalb Hartmann lieber einen Satz des Grünen-Vorbildes Winfried Kretschmann zitiert: "Wir bleiben auf dem Teppich - auch wenn der Teppich gerade fliegt". Da liegen Welten zwischen Schwarzen und Grünen.

Von wegen: Söder und Hartmann setzten sich die beiden Kontrahenten im Fernsehduell allerdings gegenseitig hart zu. "Gesprächsbereit" will Hartmann sein, wenn es darum gehe, ein besseres, ein ökologischeres Bayern zu gestalten. Damit wolle die CSU der Windenergie "den Garaus machen", warf ihm Hartmann vor. Auch Katharina Schulze, die mit ihm zusammen das grüne Spitzenduo für die Landtagswahl bildet, hätte im BR gegen den Ministerpräsidenten antreten können. Söder führt das Vorhaben der Grünen auf, die laut Wahlprogramm die "Betonflut stoppen" und den Flächenverbrauch auf fünf Hektar pro Tag begrenzen wollen. Trotz anschließend teils massiver Kritik auch aus der Kirche, sei der Erlass kein Fehler gewesen, sagte Söder nun. Dann kann Hartmann mit seiner Expertise punkten - und mit einer Flut von Zahlen, die er alle aus dem Kopf referieren kann.

Related:

Comments

Latest news

Auto: Knorr-Börsengang könnte bis zu 4,2 Milliarden Euro bringen
Bei den zu platzierenden Aktien soll es sich um "einen bedeutenden Minderheitsanteil" handeln. Gegen diesen Trend können die Anteile von Thyssenkrupp weiter zulegen um aktuell 1,7 Prozent.

Betrunkene Hundehalterin: 17 Monate altes Kind stirbt in Wien nach Rottweiler-Attacke
Ermittlungen ergaben demnach, dass die 48-jährige Hundehalterin zum Zeitpunkt der Attacke 1,4 Promille Alkohol im Blut hatte. Das Kind war von dem Rottweiler in den Kopf gebissen worden. Über die 48-Jährige wurde ein Tierhalteverbot ausgesprochen.

Özdemir: Erdogan-Bankett nicht vergnügungssteuerpflichtig | Hintergründe
Er wolle mit seiner Anwesenheit dokumentieren, "dass es eben nicht nur eitel Sonnenschein ist", sagte Özdemir gegenüber AFPTV. Später schilderte Özdemir , was er Erdogan gesagt hatte: "Ich hoffe, dass es nachher noch eine Gesprächsmöglichkeit gibt.

Beste Freunde: Heino und Wolle Petry singen im Duett
Denn eigentlich hatte Wolfgang Petry für 12 Jahren dem Schlager, dem Schnautzer und den ganzen Freundschaftsbändchen abgschworen. Heino mag die Abwechslung, wie er im Interview verriet: "Mein letztes Album besteht aus insgesamt vier CDs".

Boris Johnson greift May an und legt eigenen Brexit-Plan vor
Einen Tag vor ihrer Grundsatzrede am nächsten Mittwoch wird Boris Johnson auf einer Randveranstaltung des Parteitages sprechen. Als Rhetoriker ist er Theresa May haushoch überlegen, was ihm bei einem Putschversuch auf dem Parteitag zugute kommen dürfte.

Other news