Medizin-Nobelpreis für zwei Krebsforscher

Revolutionäre Entdeckung. Quelle dpa

Der US-Amerikaner James Allison und der Japaner Tasuku Honjo erhalten den diesjährigen Nobelpreis für Medizin.

Den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin erhalten in diesem Jahr James Allison und Tasuku Honjo für ihre Arbeit auf dem Gebiet der Krebstherapie.

James P. Allison (geboren 1948) von der M.D. Anderson Medical School in Houston hatte herausgefunden, dass sich durch Aufhebung der Bremse das Immunsystem entfesseln lässt, wie die Nobeljury ihre Entscheidung begründete.

Dank der Erkenntnisse von Allison, Honjo und ihren Teams hat die Immuntherapie gegen Krebs in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Allison hat ein Protein identifiziert, das die Immunreaktion gegen Krebszellen bremst und entwickelte eine Antikörpertherapie, die diese Bremse löst. Dann erst können gewisse Immunzellen, sogenannte T-Zellen, den Kampf gegen die Krebszellen aufnehmen. 2017 erhielten den Medizin-Nobelpreis drei US-Forscher - Jeffrey C. Hall, Michael Rosbash und Michael W. Young. Gleichzeitig fehlt den Naturwissenschaften weiblicher Nachwuchs. Kommentar von Patrick Illinger mehr. Deshalb sind Krebszellen, die jeweils aus körpereigenen Zellen entstehen, auch vor T-Zellen geschützt. Eine Gruppe der weißen Blutkörperchen, die T-Zellen, spielen eine Schlüsselrolle in der Abwehr, weil sie in der Lage sind, Körperfremdes zu erkennen und so die Attacke einleiten.

Mediziin-Nobelpreis für Krebsforscher

1994 begannen Allison und seine Mitarbeiter Substanzen zu erproben, die das Brems-Molekül des Immunsystems ausschalten. Er selbst entwickelte einen künstlichen Antikörper gegen das von ihm entdeckte T-Zellen-Oberflächenmolekül CTLA4. Auch dieses Molekül verhindert wie CTLA-4 normalerweise, dass die Abwehrzellen den eigenen Körper angreifen.

Neuere Studien deuteten darauf hin, dass eine Kombination der beiden Therapieansätze noch wirksamer sei. Damit kann bei manchen Krebserkrankungen bei etwa 20 Prozent der Behandelten eine langfristige Kontrolle des Leidens erreicht werden. Der Japaner Tasuku Honjo ist ebenfalls Immuologe. Es ragt wie Antennen aus der Oberfläche von T-Zellen hervor. Der Literaturnobelpreis dagegen fällt in diesem Jahr nach einem Skandal im Jurygremium aus. In Tierversuchen konnte Honjo bald darauf zeigen, dass Substanzen, die PD-1 blockieren, gegen Tumoren wirken können. Ihre Arbeiten flossen in die Entwicklung erfolgreicher neuer Krebstherapien ein. Die Methode ist mittlerweile auch bei anderen Krebsleiden erprobt und zeigt dabei immer wieder erstaunliche Erfolge.

Die Nobelpreise werden seit 1901 vergeben.

Der Medizinnobelpreis wird wie alle anderen wissenschaftlichen Nobelpreise am 10. Dezember, dem Todestag von Alfred Nobel, in Stockholm überreicht. Die Auszeichnung ist mit neun Millionen Schwedischen Kronen (rund 870.000 Euro) dotiert.

Related:

Comments

Latest news

Bayern-Fernsehduell zwischen Söder und Grünen-Spitzenkandidat Hartmann
Das haben viele Zuschauer vermutlich anders im Gedächtnis. ► Schulen: Söder will die Anzahl und die Bezahlung der Lehrer erhöhen. Dann kann Hartmann mit seiner Expertise punkten - und mit einer Flut von Zahlen, die er alle aus dem Kopf referieren kann.

Auto: Knorr-Börsengang könnte bis zu 4,2 Milliarden Euro bringen
Bei den zu platzierenden Aktien soll es sich um "einen bedeutenden Minderheitsanteil" handeln. Gegen diesen Trend können die Anteile von Thyssenkrupp weiter zulegen um aktuell 1,7 Prozent.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news