Amtliche Warnung: Ansteckende Hirnhautentzündung im KitKatClub

Das Bezirksamt Reinickendorf hat dazu eine amtliche Warnung herausgegeben. Die Ansteckung erfolge über Flüssigkeiten aus dem Mund- und Rachenraum, heißt es in der Mitteilung weiter. In der Regel sei dazu ein sehr enger Kontakt nötig. Offenbar müssen alle Gäste, die am Samstag im "KitKatClub" waren, nun vorbeugend ein Antibiotikum einnehmen.

Bislang ist bekannt, dass die Meningokokken zu einer der Gruppen A, C, Y, W135 gehören.

Eine bakterielle Hirnhautentzündung sei eine schwerwiegende Erkrankung, hieß es weiter. Symptome seien starke Kopfschmerzen, hohes Fieber, Schüttelfrost, Schwindel und Nackensteifigkeit. Innerhalb weniger Stunden kann sich ein lebensbedrohliches Krankheitsbild entwickeln. Es handele sich um eine meldepflichtige Krankheit nach dem Infektionsschutzgesetz.

Christoph Lang, Pressesprecher der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, sagte auf Anfrage, der an der Hirnhautenzündung Erkrankte wohne in Reinickendorf. Die Person und sein Umfeld seien befragt worden.

Related:

Comments

Latest news

Ryanair verkleinert Weeze und schließt Bremen
Die meisten Verbindungen von und nach Bremen sollen erhalten bleiben, diese werden dann mit Maschinen anderer Flughäfen bedient. Alleine Ende vergangener Woche waren wegen der Ausstände bei Flugbegleitern und Piloten mindestens 250 Flüge ausgefallen .

Bahn sperrt wichtige ICE-Strecken monatelang
Grund ist nach Ankündigung der Bahn eine komplette Sanierung der Schienenstränge, die nach 27 Jahren Betrieb unvermeidlich sei. Ab 2020 erneuert die Bahn die Strecke Mannheim-Stuttgart. 2022 ist dann Fulda-Würzburg an der Reihe und 2023 Kassel-Fulda.

Großbritannien - Konservative kommen zu Parteitag zusammen
Ein halbes Jahr vor dem EU-Austritt beschimpfte Johnson die Pläne Mays als ein Ergebnis "geistiger Verwirrung" und "lächerlich". May will eine Freihandelszone mit der Europäischen Union für Waren, aber nicht für Dienstleistungen wie Bankgeschäfte.

Tsunami-Horror in Indonesien: Zahl der Toten steigt auf 384
Das Beben war so stark, dass es noch in mehreren hundert Kilometern Entfernung auf der benachbarten Insel Borneo zu spüren war. Die indonesischen Behörden hatten nach dem Beben der Stärke 7.4 wohl eine Warnung herausgegeben, diese aber wieder aufgehoben.

Amazon: Dieses neue Angebot gibt es jetzt für Prime-Kunden in Deutschland
Die neue Kreditkarte wird zusammen mit Visa und der Landesbank Berlin ausgegeben, wie Amazon Deutschland mitteilte. Der Online-Händler bietet Kunden seines Abo-Dienstes Prime in Deutschland nun auch eine eigene Kreditkarte an.

Other news