USA - Panik bei Konzert von Rapper Lil Wayne

Der Rapper Lil Wayne

Bei einem Auftritt des Rappers kam es zu einem Zwischenfall, in dessen Folge Konzertbesucher aus Angst vor Schüssen flüchteten. Im sozialen Netzwerk Twitter schrieb er anschließend, er hoffe, alle Konzertbesucher seien in Sicherheit.

Mindestens ein Dutzend Menschen seien bei dem Event A3C am Sonntagabend (Ortszeit) in der US-Stadt Atlanta leicht verletzt worden, berichtete der Sender CNN am Montag unter Berufung auf die Polizei. Der Rapper, der mit bürgerlichem Namen Dwayne Michael Carter Jr. heißt, hatte sein Set auf der Bühne abgebrochen, als Besucherinnen und Besucher fluchtartig den Konzertort verließen.

Polizeiangaben zufolge stürmten Besucher nach dem Fehlalarm vom Veranstaltungsgelände und versuchten unter anderem, über Zäune zu klettern. Die Veranstalter sprachen am Montag von einer "Auseinandersetzung", die nun untersucht werde. Wie die Polizei gegenüber dem Magazin erklärt haben soll, habe sich der Verdacht auf abgefeuerte Schüsse allerdings nicht bestätigt.

Lil Wayne in action (Archivbild). Dabei zogen sich einige von ihnen Schnittwunden und andere Verletzungen zu. Es seien auch keine Waffen sichergestellt worden.

Related:

Comments

Latest news

Grace Capristo: So möchte sie ab sofort genannt werden
Die "The Way I Like It"-Interpretin möchte nun ausschließlich als Mandy Capristo in Erscheinung treten". Im März 2016 wurde aus Monrose-Star Mandy Capristo (28) die Solo-Künstlerin Grace Capristo .

Xavier Naidoo wird "DSDS"-Juror"
Beim letzten Durchgang wirkten noch die Musiker Ella Endlich, Carolin Niemczyk und Mousse T. mit. Wer der oder die Vierte im Jury-Bunde ist, ist bislang noch ein wohlbehütetes Geheimnis.

Soziales Netzwerk: Google schließt Google+ für Verbraucher
Googles Mutterkonzern Alphabet hat sich dazu entschieden, das nie besonders erfolgreiche soziale Netzwerk zu schließen. Jetzt auch Google! Ein halbes Jahr nach dem Facebook-Skandal räumt nun auch Google eine Datenpanne ein.

Bundesrechnungshof will bessere Aufsicht über die Bahn - Überregionale Wirtschaft
Es gebe Intercitys mit überalterten, dreckigen Waggons, im ICE seien zu oft Toiletten oder die Kühlung defekt. In den letzten zwei bis drei Jahren sei es gelungen, die Mängel in der Infrastruktur zu halbieren.

Betrugsverdacht: Audi soll für Zulassungen massiv manipuliert haben
Audi habe spezielle Vorschriften nicht einhalten können, heißt es in einem Prüfbericht der eigenen Revisionsabteilung. Im Visier der Ermittler sind nun drei Audi-Beschäftigte, darunter keine heutigen oder früheren Vorstandsmitglieder.

Other news