Höhle der Löwen: Verbraucherzentrale kritisiert Produkte aus Gründer-Show

Screenshot  VOX

Nun warnt sogar die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen vor übereilten Käufen von einzelnen DHDL-Produkten. Letztendlich landen viele der Innovationen später zu einem viel günstigeren Preis in den Grabbelkisten diverser Discounter. Die Verbraucherzentrale in NRW sagt ganz klar "Nein!".

In der Investmentshow, die auf dem Privatsender Vox ausgestrahlt wird (gehört zur RTL-Mediengruppe), stellen junge Start-Up-Firmengründer ihre Produkte vor und hoffen auf lukrative Angebote der "Löwen" - darunter bekannte Unternehmer wie Carsten Maschmeyer und Frank Thelen.

Sie zitiert dann ohne weitere Quellen Kritiker in Kommentaren, die zum Beispiel "DasKaugummi" "viel zu teuer" oder "widerlich" finden. Auch die extrem hoch angesetzten unverbindlichen Preisempfehlungen der Investoren würden für "angefixte Schnellkäufe" sorgen. Inzwischen seien die Fenstersicherungen für nur noch 19,99 Euro im "hoehle-der-loewen-shop" auf Ebay zu haben. "Doch die Preise erinnern Verbraucherschützer eher an Tiger, die als Bettvorleger landen". Einige Preise schienen "wie im freien Fall". Allerdings: Das Emblem klebt auch auf Produkten, die in der Sendung durchgefallen sind. Für ein Spielmattenset für Kinder würden lediglich noch 149 Euro verlangt (UVP: knapp 600 Euro). Bei Amazon fand die Verbraucherzentrale eigenen Angaben zufolge auf Anhieb zehn "DHDL"-Produkte mit "miesen Bewertungen und insgesamt Hunderten böser Kommentare".

Zudem würden zahlreiche Artikel ihre Versprechen gar nicht halten: Der flüssige Handy-Displayschutz aus "Protect Pax" beispielsweise habe mit "100 Prozent Bruch-und Kratzsicherheit" geworben. Damit sind sie keine Hitkandidaten, aber auch keine kompletten Flops. Für die vorgestellten Produkte, von Hundeleinen bis Kaugummis, eine Riesen-Werbeplattform. Zu diesem Zeitpunkt seien viele Produkte überteuert.

Auch für die Gründer kann das Abenteuer in der "Höhle der Löwen" schnell zum Reinfall werden.

Die Verkaufsstrategie gehe "zulasten von angefixten Schnellkäufern", so die Verbraucherzentrale. Die Preisgestaltung liege nicht in den Händen des Senders Vox.

Related:

Comments

Latest news

Taylor Swift schreibt bei den American Music Awards Geschichte
Swift (28) setzte sich in der Topsparte "Künstler des Jahres" gegen Drake, Imagine Dragons, Post Malone und Ed Sheeran durch. Bei der Gala zu den American Music Awards in Kalifornien flanierten viele bekannte Gesichter über den roten Teppich.

"Rewe sagt Danke": Über acht Milliarden Euro von Konto in Traunstein abgebucht
Ein IT-Fehler in der Banking-App hatte für die Anzeige gesorgt, eine Abbuchung war zu keinem Zeitpunkt erfolgt. Man habe Rouyer daraufhin gebeten, die App zu aktualisieren, damit der Umsatz wieder korrekt angezeigt wird.

Barbara Broccoli: Bond-Produzentin: 007 wird wohl männlich bleiben
Er wurde als ein Mann geschrieben und ich denke, er wird auch ein Mann bleiben. "Das ist in Ordnung so", fügte sie hinzu. Aber eine Sache scheint bei 007 weiterhin sicher zu sein: Die Rolle bleibt in Männerhand. "Bond ist männlich.

Goodbye Deutschland: Auswanderin Ngoc stirbt nach jahrelangem Kampf an Krebs
Bie " Goodbye Deutschland " wurde bekannt, dass bei Ngoc der Krebs zurückgekehrt ist - nach nur vier Monaten auf der Insel. Auf der offiziellen Facebook-Seite von " Goodbye Deutschland " heißt es: "Es ist so unendlich traurig".

Bad Oldesloe - Polizist noch nicht vernommen - Obdachloser wohl psychisch krank
Nachdem ein junger Obdachloser in Bad Oldesloe von einem Polizisten erschossen worden ist, laufen die Ermittlungen zu dem Fall. Zuvor hatten Medien über eine mögliche Erkrankung des Opfers berichtet.

Other news