RWE: Hambacher Forst bleibt frei zugänglich

Nachrichtenagentur

Für ihren Einsatz bei den Räumungen im Hambacher Forst erhalten alle in den vergangenen Wochen eingesetzten Polizisten zwei Tage Sonderurlaub. Er sei aber kein RWE-Betriebsgelände und somit sei eine Einfriedung nicht zulässig. Das Rodungsverbot gilt so lange, bis über die Klage des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Nordrhein-Westfalen gegen den Hauptbetriebsplan 2018 bis 2020 für den Braunkohletagebau Hambach entschieden ist. Nach der Gerichtsentscheidung und dem Abzug der Polizei kehrten Rodungsgegner in den Wald zurück und begannen mit dem Bau neuer Bauhäuser. Dies sei bislang nicht zu erkennen. Zuvor hatte der "Kölner Stadt-Anzeiger" darüber berichtet.

Zudem teilte RWE mit, dass die Kohleförderung im Tagebau selbst heruntergefahren würde. "Wir fordern den Konzern auf, die Fledermausquartiere, die mit Folien verschlossen wurden, umgehend wieder zu öffnen", sagte er. Der Wald benötige jetzt dauerhaft Ruhe, betonte Jansen. Das hat der Energiekonzern RWE mitgeteilt.

Related:

Comments

Latest news

Panorama: Trump trifft Kanye West: Sogar dem Präsidenten war diese Szene peinlich
Rap-Star Kanye West war zum Mittagessen bei US-Präsident Donald Trump eingeladen und lieferte eine skurrile Show ab. Am Ende fehlten Trump wohl die Worte, der dem lediglich hinzufügen konnte: "Ich sage Ihnen was".

James Gunn hat einen neuen Job - Film
Bislang hat es eigentlich geheißen, dass Gavin O'Connor (53) sowohl das Drehbuch, als auch die Regie übernehme. Der Filmemacher ist für die Fortsetzung des Comicfilms " Suicide Squad " verantwortlich.

Banksy: Was jetzt mit dem geschredderten Kunstwerk passiert
Banksy ist der prominenteste Graffiti-Künstler der Welt, seine Werke prangen in vielen Ländern an Wänden und Mauern. Sie bezahle den Preis, der bei der Auktion erzielt wurde - auch wenn das Bild nun teilweise zerstört sei.

Grippeimpfung: Zu wenige lassen sich gegen Grippe impfen
Dennoch: Es wäre sehr viel geholfen, wenn sich deutlich mehr Menschen in Deutschland gegen Influenza impfen ließen. Stephan Ludwig, Direktor des Instituts für Molekulare Virologie am Universitätsklinikum Münster (UKM).

"Friedhof der Kuscheltiere": 1. Trailer zum Stephen-King-Remake ist da
In " Friedhof der Kuscheltiere " bezieht die Familie Creed ein neues Haus, das in der Nähe eines alten Tierfriedhofs liegt. Drehbuchautor Jeff Buhler verspricht eine der "gruseligsten Stephen-King-Adaptionen aller Zeiten".

Other news