Sojus-Kapsel muss notlanden - Raumfahrer unverletzt

Start der Raumkapsel Sojus MS-10 auf dem Weltraumbahnhof Baikonur

Eine Sojus-Kapsel muss zur Erde zurückkehren. Der Astronaut ist auch für seine spektakulären Fotos von der ISS bekannt: Zuletzt schockierte Gerst mit Dürre-Fotos von Deutschland. Der Ausfall bringt das komplizierte System der Crew-Wechsel auf der ISS durcheinander, die beteiligten Raumfahrtagenturen können die Auswirkungen aber noch nicht genau abschätzen. "Alexander Gerst wird sicherlich noch einmal drei Monate länger da oben bleiben", sagte Walter in München. Die Europäische Weltraumorganisation ESA hatte zuvor erklärt, es sei noch zu früh, über eine Verlängerung der Mission zu entscheiden.

Als Suchmannschaften die Landestelle erreichten, bestätigte sich dies: Beide Raumfahrer waren in guter Verfassung. Das sei aber alles im Voraus berechnet worden und solche Situationen trainierten Astronauten in ihrer Ausbildung.

Gerst (42) ist seit Juni auf der ISS rund 400 Kilometer über der Erde und sollte eigentlich im Dezember zurück zur Erde fliegen.

Eine Antriebspanne bei der Sojus-Rakete hat am Donnerstag die beiden Astronauten an Bord zu einer Notlandung in Kasachstan gezwungen. "Wir werden versuchen, den Start der nächsten Besatzung möglichst vorzuziehen", sagte Sergej Krikaljow von der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos am Freitag in Moskau. "Der Vorrat an Lebensmitteln und anderen Verbrauchsgütern auf der ISS reicht nicht nur bis zur planmäßigen Ankunft der nächsten Besatzung", sagte ein Vertreter der russischen Raumfahrt.

Such- und Rettungsteam waren an den Ort geeilt, wo die Kapsel niedergegangen war. Ob die für Astro-Alex geplanten zwei Außeneinsätze an der ISS wie geplant stattfinden, erscheint derzeit äußerst fraglich. Eine speziell gebildete Kommission untersucht die Ursachen der Havarie und will nach Möglichkeit die Verantwortlichen für diesen Unfall ausfindig machen.

Fehlstart in Baikonur: Zwei Minuten nach dem Start musste gestern der Flug einer Sojus-Kapsel zur Raumstation ISS abgebrochen werden. Warum es zu Schwierigkeiten kam, ist noch nicht klar. Vorerst sind jedenfalls alle bemannten Missionen ausgesetzt: Schuld waren die Schwierigkeiten, die am Donnerstag bei der Mission "Sojus MS-10" aufgetreten waren: Die Rakete hatte kurz nach dem Abheben vom Weltraumbahnhof Baikonur technische Probleme.Lesen Sie hier Antworten auf die wichtigsten Fragen zu dem Vorfall.

Die beiden Raumfahrer sind wohlauf.

Russland prüft einem Medienbericht zufolge nach der "Sojus"-Panne den vorübergehenden Stopp auch der unbemannten "Sojus"-Versorgungsflüge zur Internationalen Raumstation ISS". Die ISS-Besatzung wurde laut Nasa inzwischen über die Notlandung ihrer Kollegen informiert.

Nach der "Sojus"-Panne fehlen ISS-Kommandant Gerst zwei Astronauten-Kollegen". Die Kapsel mit den 3Raumfahrern Oleg Artemjew, Drew Feustel und Ricky Arnold hatte in der Steppe von Kasachstan aufgesetzt. Das Loch wurde abgedichtet. Die Ursache dafür ist bis heute unklar. Die USA hatten 2011 ihr Shuttle-Programm eingestellt. Die Sojus-Kapsel mit zwei Mann an Bord sei in Kasachstan notgelandet, meldete die russischen Nachrichtenagentur Interfax. Außerdem laufen auch strafrechtliche Ermittlungen in Russland.

Related:

Comments

Latest news

RTL Aktuell: Rechtschreibfehler in Graphik sorgt im Netz für Spott
Unangenehm: Ein Journalist hatte sich beim Erstellen der Grafik einen Tipp-Fehler erlaubt. Es schrieb (absichtlichen Rechtschreibfehler inklusive): "Gut beobachted, Philipp".

"Alles was zählt": Tanja Szewczenko verlässt die Serie zum zweiten Mal
Nun macht Tanja Szewczenko Schluss - die Schauspielerin verlässt die Serie nach 12 Jahren. Die allerletzte Folge mit der sympathischen Schauspielerin soll am 23.

Neues aus Hollywood - Ryan Coogler dreht "Black Panther"-Sequel"
An den Kinokassen gelang den Marvel Studios und Disney dieses Jahr mit " Black Panther " ein riesiger Erfolg. Die Comicverfilmung ist die erste, in der ein dunkelhäutiger Superheld im Zentrum der Handlung steht.

Scholz' Ratschlag an Italien: "Seid vorsichtig" - Wirtschaft
Nusa Dua Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat vor übertriebenen Sorgen und Belehrungen wegen der Finanzlage Italiens gewarnt. Laut einem Medienbericht vom Freitag sei es möglich, dass der Etat eines EU-Mitglieds erstmals zurückgewiesen werde.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news