Tödlicher Unfall am Set von Film mit Tom Hanks

Am Set von Tom Hanks' neuem Film über Fred Rogers kam ein
Mitarbeiter zu Tode

Wieder einmal überschattet ein schwerer Unfall die Filmbranche.

Große Trauer am Filmset von Tom Hanks' (62, "Forrest Gump") neuem Film. Während des Drehs kam es nun zu einem tragischen Zwischenfall: Der 61-jährige Soundmixer James Emswiller wollte eine Zigarette auf dem Dach des Sets in Pennsylvania rauchen, als er zwei Stockwerke in den Tod stürzte, wie die 'Pittsburgh Tribune-Review' berichtete. Eine Stunde nach dem Sturz sei er im Krankenhaus verstorben. "Unsere Gedanken und Gebete sind bei (seinen) Freunden und Kollegen", zitiert die "USA Today" aus einer Mitteilung des Filmstudios Sony Pictures. In einem Statement des zuständigen Polizeibeamten an die Seite heißt es: "Anscheinend erlitt er einen medizinischen Notfall, als er sich auf dem Balkon befand". Der Mann habe nicht mehr geatmet, als man ihn am Unfallort antraf und er sei umgehend in eine Unfallklinik gebracht worden, wo die Ärzte aktuell um sein Leben kämpfen.

Die Dreharbeiten lägen seither auf Eis, heißt es weiter. In der Filmbiografie "You Are My Friend" spielt Tom Hanks den US-Fernsehmoderator Fred Rogers, der von 1968 bis 2001 eine beliebte Kindersendung moderierte. In dem Film geht es um Fred Rogers, der vor allem für seine Fernsehshow "Mister Rogers' Neighbourhood" in den USA bekannt wurde. Zu der Blütezeit der Show Mitte der 80er Jahre habe fast jeder zehnte US-Haushalt eingeschaltet. Ein genauer deutscher Kinotermin ist noch nicht bekannt, in den USA soll der Film im Oktober des kommenden Jahres starten.

Related:

Comments

Latest news

Trump: "Bestreite Klimawandel nicht"
Trump und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hatten sich im Juli darauf geeinigt, den Handelskonflikt beilegen zu wollen. Trump sagte CBS: "Man sagt, dass wir Hurrikane hatten, die viel schlimmer waren, als was wir gerade mit ‹Michael› hatten".

Neues aus Hollywood - Ryan Coogler dreht "Black Panther"-Sequel"
An den Kinokassen gelang den Marvel Studios und Disney dieses Jahr mit " Black Panther " ein riesiger Erfolg. Die Comicverfilmung ist die erste, in der ein dunkelhäutiger Superheld im Zentrum der Handlung steht.

USA: Trump will Fed-Chef trotz Kursrutsch nicht feuern
Auch die anhaltenden Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China sowie die Unklarheit über den Brexit spielten eine Rolle. Die Notenbank sei "verrückt geworden", sagte Trump am Mittwoch bei einem Besuch im US-Bundesstaat Pennsylvania.

Große Schau in Halle - Auch Leipziger Museum der Bildenden Künste zeigt Klimt
Nach den Worten Weidingers sind es vier kolorierte Zeichnungen, die der Bildhauer Max Klinger einst privat gekauft hat. Sie seien nach Angaben des Museums für Bildende Künste im Depot des Hauses entdeckt worden, berichtet der MDR.

Abgasstandard WLTP sorgt bei Autoverkäufen weiter für Turbulenzen
Mit Verweis auf die "Verwerfungen" durch WLTP und hohe Rabatte hatte BMW vor zwei Wochen sogar seine Gewinnprognose kappen müssen. BMW-Vertriebsvorstand Pieter Nota sprach angesichts "außergewöhnlicher Herausforderungen" von einem stabilen Absatzergebnis.

Other news