Italiens Kreditwürdigkeit: Nur noch knapp über Ramschniveau

Schlechte Nachrichten für unser Nachbarland: Moody's hat das Rating von Italien heruntergestuft. Damit liegt die Bewertung nur noch eine Stufe über dem berüchtigten Ramsch-Status. Moody's stufte das schuldengeplagte Land am Freitagabend herab. Denn zur Finanzierung kostspieliger sozialpolitischer Wahlversprechen plant die Regierung aus rechter Lega und Fünf-Sterne-Bewegung 2019 eine deutlich höhere Neuverschuldung als von der Vorgängerregierung in Aussicht gestellt. Damit droht Italien zunächst keine weitere Herabstufung. Die Ratingagentur Fitch hat aber einen "negativen" Ausblick. Italiens Staatsverschuldung werde so auch in den kommenden Jahren auf dem Stand von rund 130 Prozent des Bruttoinlandsproduktes bleiben, teilten die Analysten mit. Eigentlich gilt in der EU eine Obergrenze von 60 Prozent.

Die neue italienische Regierung will mit höheren Investitionen das Wirtschaftswachstum ankurbeln. Vorgesehen sind unter anderem Steuersenkungen und ein Grundeinkommen für Arme. "Die meisten Erhöhungen bei den Regierungsausgaben sind struktureller Natur, was bedeutet, dass sie nur schwer rückgängig zu machen sind", kritisierte Moody's.

Der italienische Vizepremier und Innenminister Matteo Salvini zeigte sich am Samstag jedoch unbesorgt.

Italien ist mit seinen Budgetplänen auf scharfe Kritik bei der EU-Kommission gestoßen. "Wir lassen uns nicht von Ratingagenturen einschüchtern, die in der Vergangenheit auf eklatante Weise mit ihren Bewertungen gescheitert sind", betonte Salvini. Nun spitzt sich auch noch der Streit um den Haushaltsentwurf zwischen Brüssel und Rom zu. Die Kommission räumte eine Frist bis Montag zur Antwort ein.

Related:

Comments

Latest news

P&R-Gläubiger brauchen nach Milliardenbetrug Geduld - Kritik an Bafin ROUNDUP
Das Geschäftsmodell: Die Unternehmensgruppe verkaufte ihren Anlegern Schiffscontainer und vermietete sie in ihrem Auftrag weiter. Zudem sei die Eigenverwertung durch einzelne Anleger mit hohen Verwertungskosten verbunden und faktisch ausgeschlossen.

Geschäfte des Technologie-Konzern SAP schweben über den Wolken
Der Umsatz des Unternehmens aus Walldorf stieg um acht Prozent auf 6,02 Milliarden Euro an. Bisher waren 24,975 bis 25,3 Milliarden Euro in Aussicht gestellt worden.

Grill den Henssler: TV-Kochshow mit Steffen Henssler (46) kommt zurück
Die Meldung kommt nicht einmal vier Wochen, nachdem Henssler seinen Rückzug aus der ProSieben-Show " Schlag den Raab " erklärte. Nun ist Steffen Henssler zurück bei seinem alten Stammsender - der Henssler kann bald wieder gegrillt werden.

Im US-Fernsehen - Ariana Grande: Erster Auftritt seit Trennung - ohne Verlobungsring
Auf Videos, die von Zuschauern veröffentlicht wurden, ist ihr schmuckloser Ringfinger zu sehen. Eine Bestätigung der Managements der beiden Künstler gab es zunächst nicht.

Rembrandts "Nachtwache" wird öffentlich restauriert
Auch die Komposition macht das Bild besonders: Rembrandt malte es nicht nach der damaligen Konvention als Gruppenbild. Bei der " Nachtwache " handelt es sich um eine Auftragsarbeit für den Bürgerwehr-Chef Frans Banninck Cocq.

Other news