Schließung von Atomkraftwerk Fessenheim ist fraglich

Das Atomkraftwerk in der Nähe der deutschen Grenze ist das älteste aktive in Frankreich

"Es ist einfach eine sicherheitstechnische Notwendigkeit", sagte Untersteller dem "Südkurier" (Samstag).

Der Betreiber EDF habe die Schliessung damals nicht beantragt, resümierte der Staatsrat.

Um das älteste Atomkraftwerk Frankreichs doch noch zu schließen, müsste die Regierung von Präsident Emmanuel Macron ein neues, rechtlich wasserdichtes Dekret erlassen. Vor allem die baden-württembergische Landesregierung drängt auf eine Stilllegung des Meilers, der dem französischen Energiekonzern EdF gehört. Der nun beanstandete Erlass stammt noch von der sozialistischen Vorgängerregierung unter Präsident François Hollande. Sie befürchten massive Arbeitsplatzverluste, wenn das störanfällige Atomkraftwerk wie geplant bis 2022 vom Netz gehen sollte.

Die Grünen-Atomexpertin im Bundestag, Sylvia Kotting-Uhl, forderte die Bundesregierung zum Handeln auf: Kanzlerin Angela Merkel (CDU) habe sich "bisher nicht ein einziges Mal klar und deutlich für die sofortige Abschaltung Fessenheims zu Wort gemeldet, das muss jetzt endlich passieren", erklärte sie. Ursprünglich sollte Fessenheim schon Ende 2016 abgeschaltet werden, dies hatte sich aber mehrfach verzögert. Greenpeace warnt zudem vor gravierenden Sicherheitsmängeln bei den Abklingbecken, die aus Sicht der Umweltorganisation nicht ausreichend geschützt sind.

Related:

Comments

Latest news

Patrick K. aus Gießen: Deutscher in Türkei zu langer Haftstraße verurteilt
Die Staatsanwaltschaft hatte dem Hessen Mitgliedschaft in der Kurdenmiliz YPG vorgeworfen, die im syrischen Bürgerkrieg kämpft. Seine Familien nennt das "blanken Unsinn" und versichert, der 29-Jährige sei zu der Zeit in Deutschland gewesen.

Aldi Süd zu Schnäppchen-Aktion gezwungen: Ab Montag Super-Herbst-Sale | Wirtschaft
Und um welche Produkte geht es eigentlich? . "Vielmehr werden Kunden Kleidung und Deko-Produkte finden". Ab Montag startet Aldi Süd einen großen Restposten-Verkauf.

Wetteraussichten: Es wird "ziemlich ungemütlich"
Damit ist jetzt erstmal Schluss. "In den höchsten Lagen sind durchaus einige Zentimeter Neuschnee zu erwarten", sagte Übel. Ob man sich am Wochenende auf Sonnenschein und mildere Temperaturen freuen kann, erfahren Sie in den Wetteraussichten.

Richard Lugner: Cathys Krankheit ist "nur ein Gag"
Der österreichische Bauunternehmer "Mörtel" Lugner erklärt dem Portal " oe24 " am Dienstag: "Cathys Krankheit ist nur ein Gag". Dass der in Cathy Lugners Instagram-Nachricht geäußerte Wunsch auf Privatsphäre nicht respektiert werde, sei sehr bedauerlich.

BVB hofft auf nächsten Coup - Reus: "Große Motivation"
Besonders zufrieden ist Zorc mit den Dortmunder Neuzugängen wie zum Beispiel Abwehrmann Abdou Diallo, Mittelfeld-Regisseur Axel Witsel und natürlich mit dem Knipser Paco Alcácer .

Other news