Rami Malek: Von "Mr. Robot" zu Freddie Mercury

20th Century Fox																
													
					1/5				
																								
								Großartig mit

Viele. Denn Farrokh Bulsara ist niemand geringeres als Freddie Mercury, Leadsänger der Band Queen. Dabei musste er sich kürzlich mit Dustin Hoffman messen lassen, dessen Rolle er im Remake von "Papillon" übernahm. Rückblickend lässt sich sagen: Ein Glück, denn es ist gerade Rami Malek ("Mr. Robot", "Nachts im Museum"), der den Film noch einmal auf eine ganz neue Ebene hebt.

Es ist ein Film, der zu den meist erwarteten in diesem Jahr zählt: "Bohemian Rhapsody", der große Queen-Film, die Biografie vom schrillen Sänger Freddie Mercury. Die letzten Jahre vor Mercurys Tod 1991 infolge seiner HIV-Erkrankung klammert die Filmgeschichte komplett aus. Der Film gibt Einblicke in rund 15 Jahre Bandgeschichte, erzählt von der Beziehung zu Mercurys lebenslanger Freundin Mary Austin, seiner Homosexualität, und seiner zeitweisen Selbstzerstörung. Ihre Musik wird zum Erfolg. Und um ihn dreht sich das biografische Drama "Bohemian Rhapsody".

Bei der Premiere sagte Hauptdarsteller Rami Malek, er stehe mit den legendären Mitgliedern von Queen, Brian May und Roger Taylor, auf dem roten Teppich. Sie beide, Freddie Mercury und er, wollten ihre Träume leben - dazu habe er jetzt die Möglichkeit. Nur dass der Film diese Perspektive nie kenntlich macht.

Rami Malek trägt in dem Film auch den Mercury-typischen Schnurrbart.

Schon allein weil der insgesamt energiegeladen aufspielende Malek hier richtig zur Hochform aufläuft - und endlich auch den Mercury-typischen Schnurrbart tragen darf, mit dem er die Gebissprothese vergessen macht, die den Film über ansonsten immer seltsam künstlich aussieht.

Related:

Comments

Latest news

Deutschland - Broadcom will in Patentklagen eine Milliarde Dollar von VW
Die Autoindustrie beklage schon länger, Patentverwerter würden die Rechtslage ausnutzen, um überhöhte Lizenzgebühren einzufordern. Laut einem Bericht des " Spiegel " (Freitag) verlangt Broadcom für die Nutzung von Patenten eine Milliarde Dollar (880 Mio Euro).

Fast 100.000 Diesel betroffen:Opel geht gegen verordneten Rückruf vor
Auch die Nachrichtenagenturen AFP und Reuters berichten über das juristische Vorgehen von Opel. In diesen seien unzulässige Abschalteinrichtungen gefunden worden, die entfernt werden müssten.

Neukaledonien stimmt über Unabhängigkeit von Frankreich ab
Das Ergebnis bedeutet vor allem für die Bevölkerungsgruppe der Kanaken - Neukaledoniens Ureinwohner - eine grosse Enttäuschung. Die Inselgruppe gehört seit 1853 zu Frankreich und besitzt nach wie vor geostrategische Bedeutung für Paris.

Schwere Unwetter in Italien:Neun Leichen aus geflutetem Haus geborgen
Nur zwei Familienmitglieder, die sich nicht in dem Haus aufhielten, überlebten, nachdem die Milicia über die Ufer getreten war. Der Sturm riss Schneisen in die Wälder - 100'000 Hektar Wald von Udine bis zum Trentiner Fleimstal wurden vernichtet.

Alec Baldwin festgenommen: US-Schauspieler prügelt sich um Parkplatz
Wenn es darum geht, in der Großstadt einen begehrten Parkplatz zu ergattern, verstehen viele keinen Spaß. Der 60-Jährige sei am Freitag in Manhattan in Gewahrsam genommen worden, verlautete aus Polizeikreisen.

Other news