War früher alles besser?:Nostalgiker wählen eher rechts

Zwei Drittel der Europäer blicken nostalgisch zurück in die Vergangenheit. Fast zwei Drittel der Deutschen finden: Ja, das war sie!

53 Prozent der Europäer, die nostalgisch eingestellt sind, sehen sich selbst eher rechts der Mitte, während 58 Prozent der Nicht-Nostalgiker sich eher links verorten.

BILD fasst die wichtigsten Ergebnisse der Umfrage zusammen. Die Umfrage ist laut der Stiftung repräsentativ für die EU und die fünf größten Mitgliedsstaaten Deutschland, Frankreich, Italien, Polen und Spanien. Demnach sind etwa zwei Drittel der Europäer (67 Prozent) der Meinung, das die Welt früher besser war.

Am stärksten ausgeprägt ist die Nostalgie der Befragung zufolge in Italien. In Deutschland liegt der Anteil bei 51 Prozent.

Nostalgiker sind in der Regel deutlich kritischer gegenüber Einwanderung. So ist mehr als die Hälfte der Nostalgiker, nämlich 53 Prozent, überzeugt, dass Einwanderer den Einheimischen "Jobs wegnehmen". Drei Viertel (78 Prozent) stimmen sogar der Aussage zu, dass "Einwanderer sich nicht in die Gesellschaft integrieren möchten". Ein Großteil (63 Prozent) ist der Meinung, dass Einwanderung grundsätzlich gut für die Wirtschaft des Heimatlandes ist. Besonders nostalgisch sind die Italiener.

Je älter, desto nostalgischer die befragten Europäer. Wer die Vergangenheit für besser als die Gegenwart hält, steht laut der Studie oft auch Einwanderung skeptisch gegenüber. Und: Es sind mehr Männer als Frauen, die zu dieser Nostalgie neigen. Über alle Altersgruppen hinweg sehen Frauen (47 Prozent) die Vergangenheit seltener positiv (53 Prozent).

Wie sind die Ergebnisse einzuordnen?

"Nostalgie ist ein Indiz für ein hohes Maß an Verunsicherung in der Gesellschaft", sagte Mitautorin Isabell Hoffmann.

Ein "altersmilder Blick" sei menschlich, eine Ausnutzung von Ängsten und Unsicherheiten durch politische Parteien dagegen "fahrlässig", meint Stiftungs-Vorstandschef Aart De Geus.

Related:

Comments

Latest news

Die neuesten Slots mit den größten Gewinnen!
Dadurch werden eine Menge neue Gewinnkombinationen erschlossen, was die Spannung beim Spielen fortwährend steigen lässt. Ständig kommen neue Spielautomaten auf den Markt, die mit unterschiedlichen Boni und Features zu überzeugen versuchen.

Hertha-Manager Michael Preetz äußert sich zu Banner-Verbot
Matchwinner für die Leipziger war der deutsche Nationalstürmer Timo Werner mit einem Doppelpack (7., 53.). Sollte das auch in Berlin wieder passieren, will sich Rangnick damit nicht weiter beschäftigen.

Deutschland - Broadcom will in Patentklagen eine Milliarde Dollar von VW
Die Autoindustrie beklage schon länger, Patentverwerter würden die Rechtslage ausnutzen, um überhöhte Lizenzgebühren einzufordern. Laut einem Bericht des " Spiegel " (Freitag) verlangt Broadcom für die Nutzung von Patenten eine Milliarde Dollar (880 Mio Euro).

Fast 100.000 Diesel betroffen:Opel geht gegen verordneten Rückruf vor
Auch die Nachrichtenagenturen AFP und Reuters berichten über das juristische Vorgehen von Opel. In diesen seien unzulässige Abschalteinrichtungen gefunden worden, die entfernt werden müssten.

Brexit-Deal: Großbritannien bleibt - vorerst - in EU-Zollunion laut SUNDAY TIMES
Viele haben Bedenken, dass sich die Briten mit einer Zollunion Wettbewerbsvorteile gegenüber dem Rest der EU verschaffen wollen. Die Regierungschefin hoffe, dass sie bis Freitag weit genug vorankommen werde, damit die EU einen Sondergipfel einberufen könne.

Other news