Peter Maffay ist noch einmal Vater geworden

Peter Maffay wurde ein zweites Mal Vater

Peter Maffay wurde am Wochenende zum zweiten Mal Papi.

Peter Maffay ist im Alter von 69 Jahren noch einmal Vater geworden. Diese Nachricht bestätigte Maffays Büro der Nachrichtenagentur spot on news. Seine 31-jährige Lebensgefährtin Hendrikje Balsmeyer aus Halle brachte Anfang November das erste gemeinsame Kind zur Welt.

Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung berichtet". "Ich hatte im Oktober eine Begegnung, die mich sehr fasziniert hat", sagte der Rockmusiker damals. "Meine Freundin und ich leben jetzt in Tutzing", ließ er damals die Gäste wissen.

Für den Tabaluga-Schöpfer ist es bereits das dritte Kind. Kurz darauf trennte er sich von seiner vierten Ehefrau, mit der er einen Sohn hat.

Related:

Comments

Latest news

Ranga Yogeshwar verlässt TV-Sendung Quarks nach 25 Jahren
Das Format wird nach Yogeshwars Abschied von den bisherigen Co-Moderatoren Mai-Thi Nguyen-Kim und Ralph Caspers moderiert. So sei bereits ein Zweiteiler über "Künstliche Intelligenz" in der Mache, der im Frühjahr 2019 ausgestrahlt werden soll.

Trump beschwört vor Kongresswahl Gefahr durch Demokraten
Wie stehen die Chancen der Opposition? Umfragen zufolge könnten seine Republikaner ihre Mehrheit im Repräsentantenhaus verlieren. Diese Zahl repräsentiert demnach eine Steigerung von 35 Prozent im Vergleich zur Zwischenwahl vor vier Jahren.

Prozess gegen Drogenboss "El Chapo" gestartet
Seit 2017 hat sie keine Anhörung versäumt, sie wird auch bei den Eröffnungsplädoyers zum Prozessauftakt am 13. Vor dem Gebäude versammelten sich bei trübem Herbstwetter mit Nieselregen Dutzende Reporter und Schaulustige.

Spice Girls wollen wieder auf Tournee gehen - Kultur
Zuletzt traten sie im August 2012 gemeinsam bei der Abschlussfeier der Olympischen Sommerspiele mit einem Medley auf. Erst im Februar 2018 ließen die Sängerinnen nach einem privaten Treffen über ihre Presseagentin mitteilen.

Größter Hürde bei Brexit-Verhandlungen soll genommen sein
Am Wochenende nun berichtete die "Times" von einem Durchbruch , der wohl auf ein geplantes Leck von britischer Seite hindeutet. Nach Informationen der "Sunday Times" willigte Brüssel ein, ganz Großbritannien übergangsweise in der Zollunion zu belassen.

Other news