Auch Facebook setzt Trump-Wahlkampfspot wegen Rassismus ab

Konsens bei Trump-Anhängern CNN ist nicht beliebt – auch nicht bei dieser Wahlkampfveranstaltung in Indiana

Meist bekommt die Regierungspartei dabei einen Denkzettel verpasst. Am Ende ist die Stimme des US-Präsidenten zu hören: "Ich bin Donald Trump und ich habe diese Mitteilung freigegeben".

Mehrere US-Sender weigern sich, einen Wahlwerbespot von US-Präsident Trump für die Kongresswahlen auszustrahlen.

Zuvor hätten allerdings schon Millionen Zuschauer den 30 Sekunden langen Spot gesehen, berichtete der TV-Sender CNN am Montagabend (Ortszeit). Der Werbespot werde auf Fox News und auf dem Wirtschaftssender Fox Business Network nicht mehr gezeigt, erklärte eine Verantwortliche der als Trump-nah geltenden Sendergruppe am Montag. CNN hatte den Spot gar nicht erst ausgestrahlt und als "rassistisch" kritisiert.

Zu sehen ist darin ein zweimal aus den USA abgeschobener Immigrant aus Mexiko, der wegen des Mordes an zwei Polizisten in Kalifornien zum Tode verurteilt wurde. In dem Spot sieht man, wie er im Gerichtssaal lächelt und sagt: "Ich werde ausbrechen und noch mehr töten".

NBC teilte mit, man habe nach einer weiteren Prüfung die gefühlslose Machart des Spots erkannt und sich daher entschlossen, den Clip nicht mehr zu senden. Zuvor habe der Clips alle internen Qualitätskontrollen bestanden.

Sein Wahlkampf-Manager Brad Parscale findet da deutlichere Worte: Auf Twitter schrieb er: "Also, NBC News, CNN und Facebook sind auf der Seite der 'Illegalen' in diesem Land".

In den USA finden am Dienstag die sogenannten Midterms statt - Wahlen genau zur Halbzeit von Trumps Amtsperiode.

"Fox" gilt als Haus- und Hofsender des amtierenden US-Präsidenten.

Bisher hatten die Republikaner die Mehrheit in beiden Kammern, nach Umfragen könnten jetzt aber die Demokraten das Repräsentantenhaus erobern. Derzeit wollen Tausende Migranten aus Zentralamerika zu Fuß die US-Grenze erreichen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Related:

Comments

Latest news

Jenny Frankhauser: Sie hat Nichte Sophia lange nicht gesehen
Ende November wird sie im Promi-Special der Sport-Show " Ninja Warrior Germany" auf RTL teilnehmen. Vor allem auch, weil man "die Kinder möglichst raushalten", sollte, "die können dafür nichts".

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news