Deutscher Trailer zum Film "Meisterdetektiv Pikachu"

"Pokémon" kommt als Realverfilmung in die Kinos - zumindest die Abenteuer von "Meisterdetektiv Pikachu".

Warner Bros. Deutschland veröffentlichte heute einen ersten Trailer zum kommenden Live-Action-Film "Meisterdetektiv Pikachu", den ihr euch weiter unten ansehen könnt.

In dem Film wird Pikachu von dem Schauspieler Ryan Reynolds gesprochen. Im Mittelpunkt steht nämlich auch noch ein menschlicher Held. Der Vater von Tim Goodman (Justice Smith) wurde entführt. Deshalb tut er sich mit Pikachu zusammen, um ihn zu finden. Kathryn Newton spielt Lucy Stevens und Ken Watanabe ist als Detektiv Yoshida zu sehen. Kann da noch etwas schief gehen? Dem wurden bereits zahlreiche Filme gewidmet, weshalb nun jemand anderes an der Reihe sei, so zuletzt die Erklärung für das Fehlen des beliebten Charakters.

Related:

Comments

Latest news

Vater der "Marvel"-Superhelden - Comiczeichner-Legende Stan Lee gestorben"
Für den Comicbuchverlag Marvel erschuf er unter anderem die Superhelden Spider-Man, Hulk , Thor , Black Panther und Daredevil . Er wurde am Montagmorgen ins Cedars-Sinai Medical Center in Beverly Hills eingeliefert, wo er gemäss TMZ verstarb.

Ribéry-Eklat: So reagieren die Bayern
Sie möchten sich zum Thema Fussball auf dem Laufenden halten? Video: Wut-Bayern randalieren in der BVB-Kabine! Ribéry soll gut eine Stunde nach Spielende in der Buszufahrt der BVB-Arena auf Guillou getroffen sein.

Amazon: Cyber Monday und Black Friday angekündigt
Auch TV-Geräte und weitere Heimkinoprodukte gibt es in den aktuellen Angeboten günstiger als normalerweise. Amazon verspricht unter anderem Rabatte auf Spiele, die bis zu 50 Prozent günstiger angeboten werden.

Fünf Deutschland-Konzerte: Backstreet Boys kommen nach Mannheim
Ihre deutschen Fans wollen aber natürlich vor allem die alten Hits der Band hören, mit denen sie aufgewachsen sind. November 2018, auf den Markt. "Wir leben bereits das nächste Kapitel, das noch gar nicht erzählt wurde".

Die AfD soll illegale Wahlspenden aus der Schweiz erhalten haben
Mit den Vorwürfen konfrontiert, gab Weidel zu, dass sie schon im September 2017 von der Spende aus der Schweiz erfahren habe. Auf Nachfrage von WDR , NDR und " Süddeutscher Zeitung " erklärte Weidel, dass die Spende nicht an sie direkt gegangen sei.

Other news