Paris: Löwenbaby in Auto auf Champs-Elysées entdeckt

Bild zu Löwenbaby in Luxusauto auf Pariser Prachtstraße gefunden

Das junge Tier wurde in einem teuren Sportwagen über die Champs-Elysées, eine luxuriöse Pariser Einkaufsstraße, chauffiert. Als der geliehene Lamborghini bei einer Fahrzeugkontrolle angehalten wurde, entdeckte die Polizei das Löwenjunge. Sie teilte mit, dass sie die Haltung dreier weiterer Babylöwen in den Außenbezirken der französischen Großstadt vermute und Ermittlungen bereits eingeleitet worden seien. Der Fahrer des Autos wurde laut Polizei festgenommen.

In Paris haben Polizisten am Montagabend erneut ein Löwenbaby gefunden.

Vor rund einem Jahr hatte die Polizei in einem anderen Pariser Vorort einen jungen Löwen in einer Wohnung in einem Käfig eingesperrt gefunden. Anderthalb Monate war das Tier alt, als es aus einem Kinderbett in der kleinen Vorortswohnung geborgen wurde.

Der 30 Jahre alte Halter des Wildtiers wollte das Löwenbaby offenbar verkaufen. Darauf nannte er einen Preis von 10.000 Euro für das Tier.

Der Mann wurde zu einer Gefängnisstrafe von sechs Monaten verurteilt.

Während des Gerichtsverfahrens wies die Staatsanwaltschaft außerdem darauf hin, dass es sich hierbei keinesfalls um einen Einzelfall handle.

Die Polizei hatte zuletzt wiederholt Funde von Löwenbabys in der französischen Hauptstadt gemeldet. Er wurde "King" getauft und mit Hilfe einer Tierschutzorganisation in ein Reservat nach Südafrika gebracht.

Im Oktober beschlagnahmte der Zoll in der Hafenstadt Marseille ein Löwenbaby in einer Autowerkstatt. Der Löwe, der erst wenige Kilo wog, kam in eine Wildtierauffangstation.

Related:

Comments

Latest news

Neue Hauptquartiere: Amazon bekommt zwei Milliarden Dollar Subventionen
Bei dem US-Internetkonzern, der zuletzt insgesamt rund 613.300 Angestellte beschäftigte, gingen ursprünglich 238 Bewerbungen ein. Der Konzern kündigte am Dienstag an, er werde fünf Milliarden Dollar (4,4 Milliarden Euro) investieren.

"Game of Thrones": Starttermin für letzte Staffel von GoT steht
Den Machern von "Game of Thrones" zufolge wird der Showdown der Serie zur größten Schlacht der Fernsehgeschichte. Das hatte Autor und Produzent David Benioff dem US-Magazin "Entertainment Weekly" Anfang November verraten.

BVB: Manuel Akanji von Borussia Dortmund brilliert im Kopfrechnen
Akanji klagte nach dem Spiel gegen den FC Bayern über Schmerzen in der Hüfte und musste Nationaltrainer Vladimir Petkovic absagen.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news