Bitcoin: 76 Prozent verloren - Kryptowährungen weiter im Sturzflug

Bitcoin

Am Montag setzte sich der bereits in der vergangenen Woche zu beobachtende breite Ausverkauf fort. Allein am Mittwoch fiel die Kryptowährung um 12 Prozent - somit befindet sie sich derzeit auf dem niedrigsten Stand seit über einem Jahr - und hat heuer mehr als 60 Prozent des Wertes vom ersten Quartal verloren. An der großen Handelsbörse Bitstamp fiel der Kurs für einen Bitcoin am Morgen bis auf 3876 Euro (4436 US-Dollar). An den Börsen war von einer breit angelegten schlechten Stimmung gegenüber Digitalanlagen die Rede. Das war der tiefste Stand seit Oktober 2017. Seit dem All Time High im Dezember 2017 bei 19.325,94 US-Dollar, hat die bekannteste Krypto-Währung - Stand heute - über 76 Prozent verloren. Aber nicht nur Bitcoin, auch andere bekannte Digitalwährungen wie XRP, Ether oder Bitcoin Cash standen am Dienstag weiter unter Druck. Das Internetportal Coinmarketcap gibt den Wert aller rund 2000 Kryptoanlagen aktuell mit rund 145 Milliarden US-Dollar an. Vergangenen Mittwoch waren es noch 210 Milliarden Dollar gewesen, zu Zeiten des Krypto-Booms waren es in der Spitze fast 830 Milliarden Dollar - fast fünfmal so viel wie jetzt. Unter Beobachtern kursieren zahlreiche Begründungen für die Kursschwäche digitaler Anlagen. Außerdem warten Anleger seit langem vergeblich auf die Zulassung eines börsengehandelten Indexfonds (ETF) auf Bitcoin. Diese Kryptowährung war einst selbst nach einer Aufspaltung aus Bitcoin hervorgegangen.

Bitcoin
Sputnik Wladimir Astapkowitsch Marktvolumen von Bitcoin innerhalb weniger Tage um 143 Prozent gestiegen

"Es gibt eine kleine Chance, dass es schwer einzuschätzen ist, dass etwas wirklich Schlimmes im Zusammenhang mit Bitcoin Cash passieren kann, das dann den gesamten Kryptomarkt beeinflussen könnte". Die neuerliche Abspaltung sorgte für Streit in der Bitcoin-Anhängerschaft und daher für schlechte Stimmung.

Related:

Comments

Latest news

Messerattacke in Brüssel: Mann sticht auf Polizist vor Polizeipräsidium ein | Politik
Die Polizeisprecherin wollte diese Berichte allerdings nicht bestätigen. Ein Kollege habe den mutmasslichen Täter in die Brust geschossen.

Dieter Bohlen & Carina: Intime Sex-Beichte!
Es war vor 12 Jahren, als Dieter Bohlen seine Carina ( hier in einem heißen Bikini ) in einer Disco auf Mallorca kennenlernte. Nebenbei ist sie die rechte Hand von Dieter Bohlen und arbeitet halbtags im Büro - eine wahre Power-Frau, wie es scheint.

Proteste gegen Migranten in mexikanischer Grenzstadt Tijuana
Die sogenannten Maras erpressen Schutzgeld, kontrollieren ganze Stadtviertel und zwangsrekrutieren Jugendliche. Er sprach von einer "Invasion" und ließ rund 5600 Soldaten an die Grenze verlegen, um die Menschen zu stoppen.

Proteste sorgen für Verkehrschaos in Frankreich
Macron hatte im Vorfeld in einem TV-Interview versichert, dass er den Ärger der " Gilets Jaunes " wahrnehme und verstehen wolle. Eine Autofahrerin geriet nördlich von Grenoble in Panik, als Protest-Teilnehmer an einer Straßensperre auf ihr Auto trommelten.

Emotional: Weihnachtsspot mit Elton John rührt viele Internet-Nutzer
Der begeisterte Tweet von Moderator James Corden , der den Clip geteilt hatte, kam auf rund sieben Millionen Aufrufe. Darin blickt der Musiker auf seine langjährige Karriere zurück, während er an seinem Klavier sitzt.

Other news