Leiter des russischen Militärgeheimdienstes GRU nach schwerer Krankheit gestorben

Leiter des russischen Militärgeheimdienstes GRU nach schwerer Krankheit gestorben

Igor Korobow, der Chef des russischen Militärgeheimdienstes GRU, starb nach längerer Krankheit im Alter von 62 Jahren, berichtet der staatliche russische Nachrichtendienst TASS unter Berufung auf eine Erklärung des Verteidigungsministeriums. Korobow, der seit 1985 im GRU tätig war, war nach dem Tod seines Vorgängers Igor Sergun im Jahr 2016 im Alter von 58 Jahren zum Leiter des Dienstes ernannt worden. Ein Nachfolger für Korobow wurde bislang nicht benannt. 2017 wurde er mit dem höchsten Ehrentitel in Russland - Held der Russischen Föderation - ausgezeichnet. Der unabhängige Militärexperte Pawel Felgenhauer beschrieb ihn als "Intellektuellen", der mehrere Sprachen beherrschte.

US-Geheimdienste machen den GRU für Cyberangriffe während des Präsidentschaftswahlkampfs im Jahr 2016 verantwortlich.

Der Westen wirft der mächtigen Behörde auch eine Reihe von Angriffen auf ausländischem Boden vor, darunter die Vergiftung des russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter Julia in Grossbritannien im März. Die Anschuldigungen führten dazu, dass der GRU-Chef zu einem der Ziele der anti-russischen Sanktionen der USA wurde. Die britische Polizei präsentierte im September zwei GRU-Agenten als angebliche Tatverdächtige.

Nach Angaben von Russlands Präsident Wladimir Putin handelt es sich bei den beiden Männern um "Zivilisten" und nicht um Kriminelle.

Der GRU ist neben dem Inlandsgeheimdienst FSB und dem Auslandsgeheimdienst SWR einer der drei Moskauer Geheimdienste. Er ist berüchtigt für seinen brutalen Umgang mit Abtrünnigen.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Die Aussonderung von Israel durch Airbnb "riecht nach Antisemitismus"
Es sei "wichtig für Airbnb, der internationalen Rechtsauffassung zu folgen, wonach Israel eine Besatzungsmacht" sei. Sein Ministerium bereite Maßnahmen vor, um die Aktivitäten von Airbnb in Israel einzuschränken, erklärte er.

Zahlreiche Städte in NRW ohne Internet, TV und Telefon
Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat zur Zeit mit einer großen Störung im Raum Münster zu kämpfen. Im Internet berichten Kunden vor allem aus der Region Münster über Totalausfälle.

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news