Neues Bild zum Monster Hunter-Film - Wird das die Fans beruhigen?

Lt. Natalie Artemis und Der Jäger auf dem ersten offiziellen

So wird betont, dass man trotz eines neuen Hauptcharakters ausschließlich auf Monster und Waffen der Vorlage zurückgreift - was auch auf dem ersten, offiziellen Foto zum Film zu sehen ist: Darauf stürzen sich Artemis und "Der Jäger" (Tony Jaa) in den Kampf. Die Anführerin einer amerikanischen Spezialeinheit, die durch einen Dimensionsriss die Welt von Monster Hunter betritt.

Inszeniert wird Monster Hunter von niemand Geringerem als Paul W.S. Anderson, seines Zeichens Milla Jovovichs Ehemann und Regisseur von vier der insgesamt sechs Resident Evil-Realfilme.

Die Schönheit der Kostüme und der Landschaften aus dem Monster Hunter-Spiel kommen in diesem Bild wirklich sehr schön zum Vorschein. Die Aufnahmen finden in und um Kapstadt in Südafrika statt. Nun legt der Filmemacher nach und widmet sich mit "Monster Hunter" einer weiteren beliebten Spielevorlage von Capcom. Seit dem Game-Debüt im Jahre 2004 hat sich bis heute eine grosse Fan-Basis entwickelt.

Neben Milla Jovovich und Tony Jaa wartet Monster Hunter u.a. mit Ron Perlman, Meagan Good, Diego Boneta und T.I.in weiteren Nebenrollen auf.

Ersten Informationen nach handelt der Actionfilm von einer Einsatztruppe des UN-Militärs, die in einer anderen Dimension stranden und dort auf die mächtigen Monster treffen, die von Kriegern gejagt werden.

Der Film wird in den USA von Sony Pictures vertrieben, während im deutschsprachigen Territorium Constantin Film dafür zuständig ist. Ein Datum fürs Kino gibt es im Moment noch nicht.

Related:

Comments

Latest news

WhatsApp und Facebook - Kettenbrief ruft zu Tankstellen-Protestaktion auf
November, bitte keine Tankstellen anfahren! Der Aufruf, der zunächst per WhatsApp verschickt wurde, hat bereits Facebook erreicht. Und wie für einen Kettenbrief typisch, solle man diese Nachricht an alle Kontakte weiterschicken.

Prozess gegen 95-Jährigen wegen 36.000-fachem Mord
Früher kamen in aller Regel nur Verdächtige vor Gericht, die sich direkt an der Tötung von KZ-Insassen beteiligt hatten. In dem Zeitraum sollen mindestens 36.223 Menschen getötet worden sein - durch Vergasen, Injektionen und Erschießungen.

Mehr Nachfragen als Grippe-Impfstoff im Saarland
Auch in Hessen sollen die Vorräte aus einem bestellten Groß-Kontingent des Landesapothekerverbands bald erschöpft sein. In Thüringen hätten Apotheker in diesem Jahr nicht vorbestellen können, ohne ein finanzielles Risiko einzugehen.

Polen führt wieder Grenzkontrollen ein — Wegen UN-Klimakonferenz
Aus diesem Anlass hat das Nachbarland entschieden, an den Schengen-Binnengrenzen zeitweilige Kontrollen einzuführen. Die Kontrollen hätten für mehr Sicherheit gesorgt, da bestimmte Leute erst gar nicht einreisen durften.

Schiefer Turm von Pisa nicht mehr ganz so schief
Ganz aufrichten soll er sich allerdings auch nicht, sonst würde aus dem schiefen Turm von Pisa einfach nur ein Turm in Pisa. Der schiefe Turm von Pisa, der zum Weltkulturerbe zählt, wurde danach im Dezember 2001 nach elf Jahren wiedereröffnet.

Other news