Sasha und seine Frau haben einen kleinen Sohn

Der Sänger Sasha und seine Frau Julia Röntgen bei einer Preisverleihung in München

Die Schwangerschaft seiner Ehefrau Julia, 38, verkündete Sänger Sasha, 46, mit einem selbstgeschnittenen Video: Zwei Gitarren kuscheln unter einer Decke - und schwupps, kommt eine Mini-Ukulele in Hellblau hinzu.

Diese freudige Nachricht teilte der "If You Believe"-Interpret seiner Community via Instagram mit". "Am Sonntag, den 18.11.18, bei schönstem Herbstsonnenschein hat unser Baby-Boy endlich das Licht der Welt erblickt!"

"Wir könnten glücklicher nicht sein und freuen uns jetzt sehr unser privates Glück in vollen Zügen zu genießen!"

Das Gesicht seines kleinen Sohnes verbarg der Sänger hinter einem Herzchen. "Mit jeder Menge Hashtags bringt der Musiker seine Vaterfreuden zusätzlich zum Ausdruck, vor allem "#glücklich" und "#dasbestewasunsjepassiertist" sprechen Bände.

Bereits im Juni kündigte der Sänger in einem kreativen Instagram-Post an, dass Nachwuchs auf dem Weg ist. Vor ein paar Tagen durften Sasha und seine Liebste ihren Sohn auf der Welt willkommen heißen! Am 31. Juli 2015 gaben sich die beiden in Hamburg das Ja-Wort.

Related:

Comments

Latest news

Überteuerte Tickets: Rammstein stoppen Viagogo
Rammstein-Tickets für Konzerte der Stadion-Tour 2019 tauchen - wie könnte es anders sein - auch dieses Mal bei Viagogo auf. Die einzigen von Band und Veranstalter autorisierten Ticketpartner seien CTS Eventim und München Ticket.

Heino muss Rammstein-Song von Album nehmen
Heino gehe davon aus, dass Front-Sänger Till Lindemann und dessen Kollegen gar nicht persönlich gefragt worden seien. Die Band wusste allerdings nichts von der Entscheidung der Plattenfirma, wie jetzt die "Bild"-Zeitung erfahren hat .

WhatsApp und Facebook - Kettenbrief ruft zu Tankstellen-Protestaktion auf
November, bitte keine Tankstellen anfahren! Der Aufruf, der zunächst per WhatsApp verschickt wurde, hat bereits Facebook erreicht. Und wie für einen Kettenbrief typisch, solle man diese Nachricht an alle Kontakte weiterschicken.

Prozess gegen 95-Jährigen wegen 36.000-fachem Mord
Früher kamen in aller Regel nur Verdächtige vor Gericht, die sich direkt an der Tötung von KZ-Insassen beteiligt hatten. In dem Zeitraum sollen mindestens 36.223 Menschen getötet worden sein - durch Vergasen, Injektionen und Erschießungen.

Schiefer Turm von Pisa nicht mehr ganz so schief
Ganz aufrichten soll er sich allerdings auch nicht, sonst würde aus dem schiefen Turm von Pisa einfach nur ein Turm in Pisa. Der schiefe Turm von Pisa, der zum Weltkulturerbe zählt, wurde danach im Dezember 2001 nach elf Jahren wiedereröffnet.

Other news