Schwächelnder Absatz: Bringt Apple jetzt das iPhone X zurück?

Schwächelnder Absatz: Bringt Apple jetzt das iPhone X zurück?

Apple kann das iPhone X bei einer weitestgehend identischen Marge weiter fertigen und so die Verkäufe durch etwas niedrigere Preise ankurbeln. Der Bericht des renommierten amerikanischen Magazins deutet darauf hin, dass eine Vereinbarung, die Apple mit Samsung über die Produktion einer bestimmten Anzahl von OLED-Displays getroffen hätte, dazu führen würde, dass wieder mehr iPhone X den Weg auf den Markt finden. Die Preissenkungen sollen angeblich bereits in der nächsten Woche in Kraft treten. Viele Kunden kaufen hier statt ein iPhone XR lieber ein günstigeres iPhone 8 oder 8 Plus. Die Senkung des Preises innerhalb des ersten Verkaufsmonates sei "nicht nur eine Seltenheit für Apple, sondern für Smartphone-Hersteller allgemein", zitiert die Zeitung den Manager eines japanischen Mobilfunkanbieters. In Japan scheint sich das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus immer noch besser zu verkaufen als das iPhone XR, was Apple dazu bringen soll, die Nachfrage durch eine Preissenkung zu stimulieren.

Laut "WSJ" muss Apple aber auch wegen der schwachen Nachfrage nach dem iPhone XS einen überraschenden Schritt machen.

Schwächelnder Absatz: Bringt Apple jetzt das iPhone X zurück?

Apples neue iPhone-Modelle verkaufen sich offenbar auch in Japan keineswegs so gut, wie von dem Unternehmen erhofft. Konkret soll davon vor allem das günstigste neue Modell betroffen sein, also das iPhone Xr. Aber wo ist das bei iPhones nicht der Fall?

Related:

Comments

Latest news

Prag/Unterföhring: Bei Team Joko gegen Klaas steht Tim Mälzer in Flammen
Prag/Unterföhring - Bei Dreharbeiten zu einer Fernsehshow kam Tim Mälzer mit einem blauen Auge davon. Für "Das Duell um die Welt" hatte sich Tim Mälzer im Juni in eine Gefahrenzone begeben.

Leiter des russischen Militärgeheimdienstes GRU nach schwerer Krankheit gestorben
Der unabhängige Militärexperte Pawel Felgenhauer beschrieb ihn als "Intellektuellen", der mehrere Sprachen beherrschte. Der GRU ist neben dem Inlandsgeheimdienst FSB und dem Auslandsgeheimdienst SWR einer der drei Moskauer Geheimdienste.

Zahlreiche Städte in NRW ohne Internet, TV und Telefon
Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat zur Zeit mit einer großen Störung im Raum Münster zu kämpfen. Im Internet berichten Kunden vor allem aus der Region Münster über Totalausfälle.

Apple verteidigt milliardenschweren Vertrag mit Google
Google ist die voreingestellte Suchmaschine in Safari für MacOS und iOS, der Sprachassistentin Siri und anderen Diensten. Apple verdient Berichten zufolge zwischen 3 und 9 Milliarden US-Dollar aus seinem Vertrag mit Google.

Datenpanne: Amazon veröffentlicht Kundendaten auf der Website
Die ganze Woche lockt der Konzern seine Kunden mit Rabatten, viele Menschen nutzen die Zeit für ihre Weihnachtseinkäufe. Kunden in den USA und Europa berichteten in den sozialen Medien von einer entsprechenden Nachricht von Amazon.

Other news