Apple TV zu teuer: Cupertino plant günstigen "Stick"

5 jahre chromecast

Der US-Computerkonzern Apple soll über die Einführung einer "günstigen" Streaming-Lösung im Stil des Google Chromecast nachgedacht haben. Dort wird gemeldet, dass Apple einen Art TV-Stick auf Basis von tvOS planen soll und damit deutlich mehr Kunden erreichen möchte als bisher.

Für die Apple-Fans gibt es nur eine Möglichkeit, um auf die sehr umfangreichen TV Serien, Filme und auch Musik an einem Fernseher zuzugreifen: Apple TV.

Das Apple TV soll nach einem Bericht der Webseite The Information (Bezahlschranke) einen günstigen Ableger erhalten.

Würdet Ihr Euch einen Apple TV "Stick" kaufen?

Gleichzeitig soll der Stick genutzt werden, um das eigene Streaming-Angebot zu pushen. Der Dongle könnte den kommenden Video-Streaming-Service von Apple - der nur auf Apple-Geräten wie Apple TV, iPhones und iPads verfügbar sein wird - breiter verfügbar machen. Die Gerüchteküche spricht schon länger davon, dass Apple einen ähnlichen Dienst wie Netflix aufbauen könnte.

Related:

Comments

Latest news

Peter Maffay: An seinem späten Vaterglück stören sich nur die anderen
Auf die Frage, ob man mit 69 nochmal Vater werden muss, antwortet er ganz diplomatisch: "Nein, man muss nicht". Deshalb haben wir gesagt: "Es wird für alle gut und schön, wenn wir zu dritt eine kleine Familie bilden ".

Sasha und seine Frau haben einen kleinen Sohn
Bereits im Juni kündigte der Sänger in einem kreativen Instagram-Post an, dass Nachwuchs auf dem Weg ist. Vor ein paar Tagen durften Sasha und seine Liebste ihren Sohn auf der Welt willkommen heißen! Am 31.

Überteuerte Tickets: Rammstein stoppen Viagogo
Rammstein-Tickets für Konzerte der Stadion-Tour 2019 tauchen - wie könnte es anders sein - auch dieses Mal bei Viagogo auf. Die einzigen von Band und Veranstalter autorisierten Ticketpartner seien CTS Eventim und München Ticket.

Mehr Nachfragen als Grippe-Impfstoff im Saarland
Auch in Hessen sollen die Vorräte aus einem bestellten Groß-Kontingent des Landesapothekerverbands bald erschöpft sein. In Thüringen hätten Apotheker in diesem Jahr nicht vorbestellen können, ohne ein finanzielles Risiko einzugehen.

Schwächelnder Absatz: Bringt Apple jetzt das iPhone X zurück?
Laut "WSJ" muss Apple aber auch wegen der schwachen Nachfrage nach dem iPhone XS einen überraschenden Schritt machen. Apples neue iPhone-Modelle verkaufen sich offenbar auch in Japan keineswegs so gut, wie von dem Unternehmen erhofft.

Other news