Peter Maffay: An seinem späten Vaterglück stören sich nur die anderen

Peter Maffay und Hendrikje Balsmeyer

Musiker Peter Maffay (69, "Erinnerungen"), der seit rund drei Wochen diese späten Vaterfreuden genießt, sieht darin aber überhaupt kein Problem. Jetzt spricht der Musiker zum ersten Mal über das Babyglück und wehrt sich gegen seine Kritiker. Doch neben Freude und Glückwünschen kam auch viel Unmut auf. Nun hat sich der 69-jährige Rockstar in einem Interview erstmals zu seinem späten Vater-Glück geäußert und dabei auch den Namen des Babys verraten. Letztlich liege es "in der Natur der Sache, dass sich eine junge Frau Kinder wünscht", erklärte Maffay. Deshalb haben wir gesagt: "Es wird für alle gut und schön, wenn wir zu dritt eine kleine Familie bilden". Auf die Frage, ob man mit 69 nochmal Vater werden muss, antwortet er ganz diplomatisch: "Nein, man muss nicht". Aber wenn man es will, dann kann man es.

Außerdem seien die Parameter, die möglicherweise in den Köpfen vieler Menschen eine Rolle gespielt hätten, heutzutage völlig überholt, findet er. "Die Entscheidung muss jeder selbst treffen". Da gibt es auch keine Spielregeln. "Menschen sind Individuen - und jeder hat seine eigene Fasson".

Lesen Sie, was er zur Vaterfreude mit 69 Jahren sagt, wann das Paar den Wusch nach Nachwuchs hegte - und wie Maffays Sohn (15) aufs Geschwisterchen reagierte. Dazu sagt er: "Ich habe im Augenblick (...) überhaupt keine Zeit, über Dinge wie das Alter nachzudenken". Zudem habe ihm "der liebe Gott eine sehr gute Gesundheit mit auf den Weg gegeben".

Auch an ein anderes Thema denkt Maffay nicht: Sollte seine Tochter Abitur machen, wäre der Musiker fast 90 Jahre alt. "Ich finde das wahnsinnig berührend".

Und klingeln bei Maffay und seiner Geliebten bald die Hochzeitsglocken? Gefragt nach einer möglichen Hochzeit sagte er: "Wir erfreuen uns aneinander und die Zukunft wird zeigen ob wir in diese Richtung denken und ob das für uns irgendwann wirklich wichtig wird".

Related:

Comments

Latest news

LFO: Zweites Boyband-Mitglied Devin Lima gestorben
Laut dem Promi-Portal "TMZ" habe sich der Krebs beim sechsfachen Familienvater bereits im vierten Stadium befunden. Er ersetzte den ausgestiegenen Brian "Brizz" Gillis, der auf Facebook ebenfalls seine Anteilnahme ausdrückt .

Sasha und seine Frau haben einen kleinen Sohn
Bereits im Juni kündigte der Sänger in einem kreativen Instagram-Post an, dass Nachwuchs auf dem Weg ist. Vor ein paar Tagen durften Sasha und seine Liebste ihren Sohn auf der Welt willkommen heißen! Am 31.

Überteuerte Tickets: Rammstein stoppen Viagogo
Rammstein-Tickets für Konzerte der Stadion-Tour 2019 tauchen - wie könnte es anders sein - auch dieses Mal bei Viagogo auf. Die einzigen von Band und Veranstalter autorisierten Ticketpartner seien CTS Eventim und München Ticket.

Heino muss Rammstein-Song von Album nehmen
Heino gehe davon aus, dass Front-Sänger Till Lindemann und dessen Kollegen gar nicht persönlich gefragt worden seien. Die Band wusste allerdings nichts von der Entscheidung der Plattenfirma, wie jetzt die "Bild"-Zeitung erfahren hat .

Prominentenspecial: "Wer wird Millionär": Judith Williams verzockt sich bei 500.000-Euro-Frage
Sie habe aber schon mehrere gute Ideen, wie sie das Geld trotzdem auftreiben könne. Die Kandidatin tippte auf Erlkönig und lag damit falsch - es war Antwort B.

Other news