Bayern München: Trainer Niko Kovac hat das Vertrauen vieler Spieler verloren

Dodi Lukebakio hat die Krise der Bayern mit seinem Dreierpack verschärft

Niko Kovac bewegte keinen einzigen Gesichtsmuskel, Uli Hoeness auch nicht.

Bayern München kommt am 12. Spieltag der Bundesliga gegen den Tabellen-17. aus Düsseldorf nur zu einem 3:3.

Herr Hoeneß, Sie waren lange in der Kabine der Mannschaft, warum?

"Es ist ein schwerer Tag für uns. Es gibt intern Gesprächsbedarf", so Hoeneß.

Konsequenzen der erneuten Enttäuschung: "Tatsache ist, dass wir eine schwierige Ausgangsposition für den Rest der Saison sehen".

Das heißt aber auch, dass alles infrage gestellt wird. Betreten blickten Trainer Niko Kovac und die Führungsriege um Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge auf der Tribüne nach dem Schlusspfiff drein.

"Das ist im Moment kein Thema".

Uns ist jetzt wichtig, dass wir Ruhe bewahren. Es fällt schwer, das gebe ich absolut zu. Dann müssen wir uns schon noch mal zusammenzusetzen, wie es weitergehen soll. "Man hat das Gefühl, dass die Mannschaft total verunsichert ist". Das ist im Moment nicht der Fall. Und das muss überdacht werden, woran das liegt. Das waren dilettantische Fehler. "Was ich beim ersten Gegentor gesehen habe, kenne ich eigentlich nur aus Slapstick-Filmen", faucht der 66-Jährige nach dem Spiel.

Hoeneß leidet mit seinem FC Bayern - und je schlechter es dem Klub geht, desto schlechter geht es seinem Präsidenten. "Am Dienstag gegen Benfica Lissabon wird er sicherlich unser Trainer sein".

Thomas Müller und Robert Lewandowski werden für jeweils 100 Länderspiele ausgezeichnet
Thomas Müller und Robert Lewandowski werden für jeweils 100 Länderspiele ausgezeichnet

Spielt denn die Meinung der Führungsspieler in der Trainerfrage eine Rolle? Am Ende aber, betonte der zweimalige Champions-League-Sieger (1997 mit Dortmund, 2001 mit den Bayern), würden trotzdem die Münchner wieder Meister werden.

Wo verläuft die Rote Linie bei Ihnen?

"Ich war völlig down, als das Tor gefallen ist. Ich habe gedacht, die Welt geht unter", berichtete Hoeneß vom Tiefschlag, der die Blamage gegen Düsseldorf für ihn war. "Das wird ein schwieriger Abend für meine Frau".

Hat er das Jahr des Umbruchs unterschätzt? "Da sind wir dann vielleicht zu leichtsinnig, weil wir 2:0 geführt haben und alles ganz gut lief". Und jetzt die letzten sechs Wochen ist es ins Gegenteil umgekehrt. Wir müssen die goldene Mitte finden. Was war am Anfang so gut, was ist jetzt so schlecht? Und wir müssen Lösungen finden. "Daran müssen wir jetzt arbeiten".

Auch Kovac war bedient: "Sie können sich vorstellen, wie ich mich innerlich fühle". Er muss sich einfinden in der Dimension. Wir müssen beim FC Bayern jetzt alles hinterfragen, warum wir so spielen, wie wir spielen. "Da können wir auch ruhig mal eine mitkriegen", sagt Müller. Die Bayern rangieren weiter auf Position fünf. Der Abstand der Münchner auf den Tabellenführer Borussia Dortmund beträgt nun bereits neun Punkte.

Vom Titel mochte sich Hoeneß zwar "noch nicht" verabschieden, aber der Präsident erklärte: "Im Moment über die deutsche Meisterschaft zu reden, wäre doch etwas überheblich".

Das habe ich noch nicht.

An den Meistertitel will Müller momentan nicht denken: "Ich glaube, nach einem Last-Minute-3:3 brauchen wir darüber nicht sprechen". Die Dortmunder haben jetzt das Glück, was wir nicht haben. Sie schießen kurz vor Schluss das 2:1 und wir kriegen es in allerletzter Minute zum wiederholten Male. Analysieren Sie mal die Tore heute. Dabei stehe laut Hoeneß nicht nur der Trainer im Fokus: "Es gibt den einen oder anderen Spieler, der auch über sich nachdenken muss".

Related:

Comments

Latest news

Hoeneß und Rummenigge wollen ihre Macht wohl an Kahn abtreten
So intensiv, dass die " Sport Bild " von vertraulichen Hinterzimmergesprächen im Nobel-Restaurant "Käfer" weiß. Kahn soll nach mehreren vergeblichen Anwerbeversuchen der Münchner nun bereit sein, als Vorstand einzusteigen.

Amazon-Wahnsinn: Die aktuellen Top-Deals der Cyber Monday Woche
Damit Sie bei den zahlreichen Angeboten nicht den Überblick verlieren, zeigen wir Ihnen die besten Deals. Heute erwarten euch unter anderem Konsolen-Bundles, Controller und unzählige Blitzangebote.

Spanien droht wegen Gibraltar mit Brexit-Veto
Die britische Premierministerin May bekräftigte am Donnerstag, die britische Herrschaft über Gibraltar werde "geschützt". Angestrebt wird die "Schaffung eines Freihandelsgebiets" für Waren ohne Zölle, Abgaben oder mengenmäßige Beschränkungen.

Am Superschnäppchentag: Black Friday Streik bei Amazon in Bad Hersfeld
Da fallen viele Überstunden an, die deutlich schlechter vergütet werden als dies bei tarifgebundenen Unternehmen der Fall ist". Hinzu kämen Überstundenzuschlag, Aktien und weitere Zusatzleistungen wie die Förderung der Ausbildung der Mitarbeiter.

Sasha und seine Frau haben einen kleinen Sohn
Bereits im Juni kündigte der Sänger in einem kreativen Instagram-Post an, dass Nachwuchs auf dem Weg ist. Vor ein paar Tagen durften Sasha und seine Liebste ihren Sohn auf der Welt willkommen heißen! Am 31.

Other news