Akw Fessenheim : Pannen-Kernkraftwerk wird im Sommer 2020 geschlossen

Bild dpa

Das französische Atomkraftwerk Fessenheim zählt zu den unsichersten Nuklearanlagen Europas - und steht direkt an der Grenze zu Deutschland.

Das älteste französische Atomkraftwerk in Fessenheim am Oberrhein wird im Sommer 2020 geschlossen. Das kündigte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bei der Vorstellung eines Zehnjahres-Plans zur Energiewende in Paris an. Frankreich hatte die Schließung bereits grundsätzlich beschlossen, aber bisher keinen konkreten Termin für die Abschaltung genannt.

Eine endgültige Abkehr von der nuklearen Stromerzeugung ist in Frankreich allerdings nicht in Sicht.

Mit der Abschaltung Fessenheims will Macron einen Teilausstieg seines Landes aus der Atomkraft einläuten: Bis zum Jahr 2035 soll fast jeder vierte Atomreaktor im Land abgeschaltet werden. Der Kraftwerkbetreiber EDF habe mitgeteilt, dass der erste Reaktor bis September 2020 und der zweite bis August 2022 heruntergefahren werden soll, hatte es noch im zurückliegenden Monat geheißen. Mehr als 70 Prozent der französischen Stromproduktion kommen aus der Kernkraft. Insgesamt sollen bis 2035 14 der 58 Nuklearreaktoren geschlossen werden, so Macron. Derzeit liegt der Anteil von Atomstrom in Frankreich noch bei 75 Prozent. Präsident Macron hatte im Wahlkampf noch versprochen, dieses Ziel bereits 2025 zu erreichen, also zehn Jahre früher als nun geplant.

Related:

Comments

Latest news

Cyber Monday 2018: Die besten Smartphone- und Tablet-Deals
Die Tagesangebote beinhalten heute unter anderem auch Konsolen-Angebote mit PS4 Pro und Xbox One X. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Schnäppchen-Newsletter um kein Schnäppchen mehr zu verpassen.

Luxus in Luxor: Ägypten enthüllt altes Grab und Sarkophag
Es war das erste Mal, dass ein zuvor ungeöffneter Sarkophag von den Behörden vor den Augen internationaler Medien geöffnet wurde. Dynastie (gegen 1530 vor Christus), wie Anani bei einer Pressekonferenz erklärte.

Stellenabbau bei GM: Rund 15.000 Jobs fallen weg
Der Automobilkonzern General Motors (GM ) will im Rahmen eines drastischen Sparprogramms 15 Prozent seiner Stellen streichen. Die Branche entwickle sich schnell in Richtung Elektroantrieb, autonomes Fahren und gemeinsame Fahrzeugnutzung.

Medienbericht: Apple Pay soll diese Woche in Deutschland starten
Nun wollen die Kollegen von iFun.de Informationen zu einem Starttermin in den kommenden Tagen zugespielt bekommen haben. November als Termin, von vielen in der Finanzbranche als " Apple Pay Day" kolportiert, verstrich ungenutzt.

LinkedIn: Illegale Werbung auf Facebook
Laut den Untersuchungen hat LinkedIn die Nutzerdaten verschlüsselt an Facebook übertragen, obwohl dafür keine Freigabe bestand. Das Unternehmen hat sogleich Schritte gesetzt, mit denen die weitere Verwendung von Daten auf diese Art unterbunden wird.

Other news