Australien: Mutanten-Kuh ist zu groß für den Schlachter

Großer Ochse

Der Ochse "Knickers" ist in Australien zur Riesenberühmtheit geworden - eben weil er riesengroß ist. Wir meinen: "Knickers" ist der größte Ochse der Welt. Die Fleischverarbeiter können mit seiner enormen Größe nicht umgehen.

Denn mit seinen 1,94 Metern passt der Ochse in keinen Schlachthof. Nun haben sich seine gigantischen Ausmaße sogar als rettende Gnade erwiesen.

Eigentlich wollte ihn Pearson bereits loswerden: Auf einer Viehauktion im Westen versuchte er "Knickers" zu verhökern. Er wiegt mehr als doppelt so viel wie ein durchschnittlicher Artgenosse. Zum Vergleich: Ein gewöhnliches Rind wiegt meist um die 600 Kilogramm bei einer Größe von 1,50 Meter.

Kuh Mutant afp
Dieser Riesen Ochse ist für eine Schlachtbank zu gro

Auf ihn wartet jetzt ein ruhiger Lebensabend zwischen seinen kleinen Freunden.

Besitzer Geoff Pearson ist ganz stolz auf seinen Holsteiner Friesian, den er im Alter von zwölf Monaten für 400 Dollar gekauft hat. Seither entwickelte sich das Rind zum Leittier, andere Rinder folgen ihm. Und als wäre seine Größe nicht schon genug, fällt er zwischen den vielen dunkelbraunen Rindern zusätzlich durch seine schwarz-weiße Färbung auf. Doch in der Folgezeit hörte er einfach nicht auf zu wachsen. Ein Glücksfall für das Rind, das nun somit in Ruhe sein Leben leben darf.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Migration: CDU-Spitze setzt UN-Migrationspakt auf die Tagesordnung
Sie erwarte, dass das noch in der kommenden Woche gelinge, so dass noch vor der internationalen Konferenz am 10. und 11. Kritiker sehen in dem Pakt dagegen ein Vehikel, um Arbeitsmigration zu befördern und Rechte von Migranten auszuweiten.

Trump droht General Motors mit Streichung von Subventionen
Langfristiges Ziel sei der Erfolg von General Motors zu positionieren und amerikanische Arbeitsplätze zu erhalten und auszubauen. Die USA hätten viel für GM getan, und man sei in der Lage, großen Druck auf den Konzern mit Hauptsitz in Detroit auszuüben.

ÜBERSICHT - Maas bringt deutsch-französische Vermittlung im Krim-Konflikt ins Gespräch
Die russischen und ukrainischen Behörden könnten die Probleme selbst diskutieren, sagte Außenminister Sergej Lawrow . Hintergrund sind neue Spannungen mit Russland in dem seit Jahren schwelenden Konflikt zwischen den Nachbarländern.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news