Dreister Kunstdiebstahl: Die Polizei sucht diese Männer

Die drei Täter werden nun auch international gesucht

Wer hat diese Männer gesehen?

Vor einer Versteigerung im Wiener Dorotheum ist ein Kunstwerk des französischen Impressionisten Auguste Renoir (1841-1919) gestohlen worden. Ein Besucher hätte am Montag, so hieß es im TV-Bericht, das Bild im Dorotheum von der Wand genommen und sei damit davonspaziert. Die Fahndung nach drei Tatverdächtigen läuft, teilte der Sprecher der Wiener Landespolizeidirektion, Patrick Maierhofer, Mittwochmittag der APA mit.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatten um 17.15 Uhr drei Unbekannte das Dorotheum betreten.

Bei der für Mittwochabend angesetzten Versteigerung von Werken der Klassischen Moderne sollten rund 250 Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen unter den Hammer kommen. Letzteres wurde seitens der Polizei nicht bestätigt bzw. zurückgewiesen.

Bei dem Coup rund um das gestohlene Renoir-Gemälde gibt es eine erste heiße Spur. Gesichert ist laut Polizei, dass die Verdächtigen das Gebäude über verschiedene Ausgänge verlassen haben. Ob sie fahndungsrelevante Beobachtungen gemacht haben, muss im Zug der Ermittlungen geklärt werden.

Related:

Comments

Latest news

"Wenn die Gondeln Trauer tragen" - Kultregisseur Nicolas Roeg tot
Sowohl Ridley Scott als auch François Ozon beriefen sich auf die Arbeit des Briten, der die Montage-Technik Cut up verwendete. Beim Dreh von "Doktor Schiwago" (1965) geriet Roeg jedoch mit Lean, der wieder Regie führte, aneinander und wurde gefeuert.

Australien: Mutanten-Kuh ist zu groß für den Schlachter
Eigentlich wollte ihn Pearson bereits loswerden: Auf einer Viehauktion im Westen versuchte er "Knickers" zu verhökern. Zum Vergleich: Ein gewöhnliches Rind wiegt meist um die 600 Kilogramm bei einer Größe von 1,50 Meter.

Trump droht General Motors mit Streichung von Subventionen
Langfristiges Ziel sei der Erfolg von General Motors zu positionieren und amerikanische Arbeitsplätze zu erhalten und auszubauen. Die USA hätten viel für GM getan, und man sei in der Lage, großen Druck auf den Konzern mit Hauptsitz in Detroit auszuüben.

"SpongeBob"-Erfinder Stephen Hillenburg mit 57 Jahren an ALS gestorben"
Hillenburg erfand die gelbe SpongeBob-Figur im Jahr 1999, die schnell viele Fans hatte. Ein dritter Film war für 2020 geplant. Der Cartoonist wurde 57 Jahre alt.

Europas Konsumentenschützer wollen gegen Google vorgehen
Verbraucherschützer aus sieben europäischen Staaten wollen gegen einen möglichen Datenmissbrauch durch Google vorgehen. Detailliert ausgeführt wird das in einer neuen Studie des norwegischen Verbandes mit dem Titel " Every step you take ".

Other news