"Keine Unterstützung": Trump teilt erneut gegen Notenbank aus

Präsident Donald Trump verstärkt den Druck auf die US-Notenbank Fed. Den hatte er zuvor selbst ins Amt geholt.

Seine Kritik richtete sich gegen Fed-Chef Jerome Powell, den er im vergangenen Jahr ausgewählt hatte. Trump hält diesem vor, mit Zinserhöhungen der amerikanischen Wirtschaft zu schaden. "Ich mache Deals, und ich erhalte keine Unterstützung der Fed", sagte der Präsident der "Washington Post". Das sage ihm sein Bauchgefühl.

Da die Fed in der derzeitigen Boomphase ihre Ziele weitgehend erreicht hat, erhöht sie nun schrittweise die Zinsen, um die Teuerung in Schach zu halten. "Sie begehen einen Fehler, denn ich habe ein Bauchgefühl, und mein Bauchgefühl sagt mir manchmal mehr, als mir das Gehirn eines anderen jemals sagen kann". Sie untersteht nicht der Regierung. Powell hat angesichts der mehrfachen Attacken Trumps die Unabhängigkeit der Fed unterstrichen. Fed-Chef Powell hatte dies im September auch betont: "Wir berücksichtigen keine politischen Faktoren". Der Präsident hingegen fürchtet eine Abkühlung der Konjunktur. Außerdem stört er sich an höheren Zinsen, weil sie der Regierung die Finanzierung der steigenden Haushaltsdefizite erschweren.

Auch diesmal griff Trump den von ihm vor gut einem Jahr nominierten Powell persönlich an: "Bisher macht mich meine Wahl von Jay noch nicht einmal ein kleines bisschen glücklich".

Die Notenbank liege mit der wiederholten Anhebung der Leitzinsen "vollkommen falsch", sagte Trump. Für Mittwochabend wurde eine Rede von ihm auf einer Wirtschaftsveranstaltung in New York erwartet.

Related:

Comments

Latest news

Lion-Air-Tragödie: Ermittler: Piloten kämpften vom Start weg gegen den Absturz
Nach dem Stimmen-Rekorder, der die Gespräche und Geräusche im Cockpit aufzeichnet, wird auf dem Meeresgrund noch gesucht. Sie versuchten offenbar mehr als zwei Dutzend mal, die Maschine manuell wieder nach oben zu ziehen.

Telekom: Netzagentur droht mit Zwangsgeld wegen "StreamOn"
Neulich wurde bekannt: StreamOn der Deutschen Telekom ist rechtswidrig . Bald landet der Fall vor dem Oberverwaltungsgericht in Münster.

IT-Messe: Die Cebit wird eingestellt
Ein Vergleich ist zwar nur bedingt möglich: Die Messe war einen Tag kürzer, zudem musste sich das neue Konzept bewähren. In den vergangenen Jahren war die Besucherzahl der einst weltweit größten Messe ihrer Art deutlich zurückgegangen.

Konfrontation im Schwarzen Meer:Moskau droht mit Eskalation in Ostukraine
Poroschenko begründete das Abweichen später am Montag damit, der anstehenden Präsidentenwahl im Frühjahr nicht schaden zu wollen. Nach der Krim-Annexion war der Bau der Brücke von Kertsch das Schlüsselelement der Moskauer Machtkonsolidierung.

"SpongeBob"-Erfinder Stephen Hillenburg mit 57 Jahren an ALS gestorben"
Hillenburg erfand die gelbe SpongeBob-Figur im Jahr 1999, die schnell viele Fans hatte. Ein dritter Film war für 2020 geplant. Der Cartoonist wurde 57 Jahre alt.

Other news