Vergewaltigung über Online-Gaming mitgehört: Gamer festgenommen

Jetzt wurde der Mann festgenommen.

US-Behörden nahmen vergangene Woche Daniel Enrique Fabian (18) aus New Port Richey im US-Bundesstaat Florida fest.

Der 18-Jährige in New Port Richey (Florida) spielte demnach auf seiner PlayStation das beliebte Spiel "Grand Theft Auto".

Während des Spiels soll Fabian seinem Mitspieler gesagt haben, dass er ein Mädchen zu Besuch hat und sie "knallen" will.

Das Mikrofon habe er währenddessen eingeschaltet gelassen.

Der Mitspieler teilte der Polizei mit, das Mädchen jammern gehört zu haben. Nach 15 Minuten setzte Fabian das Online-Spiel fort.

Laut einer in den Medienberichten zitierten eidesstattlichen Erklärung sagte das Mädchen dem 18-Jährigen vier Mal, dass er sie in Ruhe lassen solle. DNA-Spuren am Oberschenkel des Mädchens konnten Fabian als Täter überführen. Laut "News Channel 8" war der 18-Jährige Anfang Juni schon einmal unter dem Vorwurf einer Vergewaltigung festgenommen worden.

Related:

Comments

Latest news

"Wenn die Gondeln Trauer tragen" - Kultregisseur Nicolas Roeg tot
Sowohl Ridley Scott als auch François Ozon beriefen sich auf die Arbeit des Briten, der die Montage-Technik Cut up verwendete. Beim Dreh von "Doktor Schiwago" (1965) geriet Roeg jedoch mit Lean, der wieder Regie führte, aneinander und wurde gefeuert.

Lion-Air-Tragödie: Ermittler: Piloten kämpften vom Start weg gegen den Absturz
Nach dem Stimmen-Rekorder, der die Gespräche und Geräusche im Cockpit aufzeichnet, wird auf dem Meeresgrund noch gesucht. Sie versuchten offenbar mehr als zwei Dutzend mal, die Maschine manuell wieder nach oben zu ziehen.

Australien: Mutanten-Kuh ist zu groß für den Schlachter
Eigentlich wollte ihn Pearson bereits loswerden: Auf einer Viehauktion im Westen versuchte er "Knickers" zu verhökern. Zum Vergleich: Ein gewöhnliches Rind wiegt meist um die 600 Kilogramm bei einer Größe von 1,50 Meter.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news