"Wenn die Gondeln Trauer tragen" - Kultregisseur Nicolas Roeg tot

Der britische Filmregisseur Nicolas Roeg starb im Alter von 90 Jahren

Das berichtete die BBC unter Berufung auf Familienangehörige heute. Sein bekanntestes Werk ist "Wenn die Gondeln Trauer tragen" aus dem Jahr 1973. Der Hollywood-Regisseur startete seine Karriere bereits im Alter von 23 Jahren und feierte vor allem in den Siebzigern und Achtzigern große Erfolge.

Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?

Julie Christie und Donald Sutherland spielen darin trauernde Eltern, die auf einer Reise nach Venedig immer wieder mit dem Tod ihrer Tochter konfrontiert sind.

Einen ausführlichen Nachruf auf Nicolas Roeg finden Sie hier. Auch wenn er - wie alle anderen Roeg-Filme - kein Kassenerfolg wurde, erreichte dieser Film Kultstatus. Sowohl Ridley Scott als auch François Ozon beriefen sich auf die Arbeit des Briten, der die Montage-Technik Cut up verwendete. Bei den British Independent Film Awards bekam er 1999 eine Auszeichnung für sein Lebenswerk. Seine Filme "Insignificance - Die verflixte Nacht" und auch "Walkabout" waren für die Goldene Palme nominiert, "Der Mann, der vom Himmel fiel" für den Goldenen Bären. Die Filmstudios lagen gleich gegenüber von seinem Elternhaus, dort begann er als Laufbursche und arbeitete sich hoch.

Beim Dreh von "Doktor Schiwago" (1965) geriet Roeg jedoch mit Lean, der wieder Regie führte, aneinander und wurde gefeuert. Als Kameramann von Roger Corman, Fred Zinneman, John Schlesinger, Francois Truffaut ("Fahrenheit 451") und Richard Lester hatte Roeg bereits kräftige Spuren im Filmgeschäft hinterlassen. Nach 23 Jahren im Filmgeschäft erhielt er die Möglichkeit Mick Jagger von den Rolling Stones als Rockstar im Swinging-Sixties-Gangsterfilm Performance zu inszenieren. Die Hauptrolle spielte Mick Jagger. Ein Skandalfilm nicht nur wegen der sexuellen Experimente der Hauptpersonen, sondern auch wegen Roegs ungewöhnlicher Sprünge zwischen Wirklichkeit und surrealen Drogenträumen.

Related:

Comments

Latest news

Telekom: Netzagentur droht mit Zwangsgeld wegen "StreamOn"
Neulich wurde bekannt: StreamOn der Deutschen Telekom ist rechtswidrig . Bald landet der Fall vor dem Oberverwaltungsgericht in Münster.

Konfrontation im Schwarzen Meer:Moskau droht mit Eskalation in Ostukraine
Poroschenko begründete das Abweichen später am Montag damit, der anstehenden Präsidentenwahl im Frühjahr nicht schaden zu wollen. Nach der Krim-Annexion war der Bau der Brücke von Kertsch das Schlüsselelement der Moskauer Machtkonsolidierung.

"SpongeBob"-Erfinder Stephen Hillenburg mit 57 Jahren an ALS gestorben"
Hillenburg erfand die gelbe SpongeBob-Figur im Jahr 1999, die schnell viele Fans hatte. Ein dritter Film war für 2020 geplant. Der Cartoonist wurde 57 Jahre alt.

Polizei lässt Ureinwohner in Frieden
Die Sentinelesen, die aus nur etwa 150 Stammesmitglieder bestehen, sind eines der letzten sogenannten unkontaktierten Völker. 2006 hatte das Inselvolk Berichten zufolge zwei Fischer getötet, deren Boot auf die Insel getrieben war.

Akw Fessenheim : Pannen-Kernkraftwerk wird im Sommer 2020 geschlossen
Das kündigte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bei der Vorstellung eines Zehnjahres-Plans zur Energiewende in Paris an. Eine endgültige Abkehr von der nuklearen Stromerzeugung ist in Frankreich allerdings nicht in Sicht.

Other news