Kunstraub in Wien: Renoir aus Dorotheum gestohlen

Als die Polizei eintraf waren die Unbekannten samt Beute verschwunden

Aus den Räumlichkeiten des Auktionshauses in der Dorotheergasse in der Wiener Innenstadt wurde ein wertvolles Renoir-Gemälde entwendet. Denn aus den Aufzeichnungen der Überwachungskameras im Dorotheum, einem der führenden Auktionshäuser Europas, wurden in dem spektakulären Fall drei Verdächtige herausgefiltert. Die Fahndung nach drei Tatverdächtigen läuft, teilte der Sprecher der Wiener Landespolizeidirektion, Patrick Maierhofer, Mittwochmittag der APA mit.

Bekannt ist, dass am Montag ein Unbekannter im Dorotheum sich ein Gemälde von der Wand genommen, es sich unter den Arm geklemmt und dann damit seelenruhig das Haus verlassen hat. Das 27 x 40 Zentimeter große Werk von 1895 zeigt eine Küstenlandschaft. Allerdings scheint das Bild mit einem Schätzwert von 120.000 bis 160.000 Euro mittlerweile nicht mehr im Auktionskatalog auf. Die mutmaßlichen Täter seien von einer Überwachungskamera aufgenommen worden. Sie dürften sich gezielt zu dem im zweiten Stock ausgestellten Landschaftsgemälde von Pierre August Renoir begeben haben, das bei einer für Mittwochabend angesetzten Auktion für Klassische Moderne unter den Hammer hätte kommen sollen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Related:

Comments

Latest news

Studentin färbt sich Haare und stirbt danach fast
Doch es wurde nicht besser: "Meine Stirn schwoll auf die doppelte Grösse an, mein Kopf fühlte sich an wie eine Glühbirne". Auf Facebook postete Estelle Fotos von ihrem geschwollenen Kopf. "Ekzeme, Schwellungen, Augen wie von Hasen", sagte sie.

Studie: Benzin- und Dieselmotoren haben noch Zukunft | Nachricht
Ein maßgeblicher Faktor für die Entwicklung der Mobilität und des Tankstellenangebots ist der Mix künftiger Antriebstechnologien. Dafür wird allerdings Platz benötigt, den die Autoren der Studie vor allem durch eine mehrstöckige Bauweise erreichen wollen.

Saison-Aus für Abfahrer Dreßen: Kreuzbandriss in Beaver Creek
Zudem diagnostizierten die Ärzte eine Subluxation der linken Schulter, sprich: eine schmerzhafte Ausrenkung des Schultergelenks. Das gab der Deutsche Skiverband (DSV) am späten Freitagabend nach einer Untersuchung des 25-Jährige in Vail/USA bekannt.

Vermisster DSDS-Star - Daniel Küblböck soll drei Mal den Alarm ausgelöst haben
Der Fall Küblböck ist auch deshalb wieder aktuell, weil der Nachwuchs-Mime in diesen Tagen seine Ausbildung abgeschlossen hätte. November 2018 seine Ausbildung am ETI Berlin beendet hätte", heißt es auf der Website der Institution.

Helene Fischer: Nicht atemlos, sondern barfuß
Oder so gewollt? Ich finde du siehst älter aus auf dem Bild als du in Wirklichkeit bist", lautet dieses Fan-Urteil. Auch die Kombination: "Vogue-Cover und Peter Lindbergh , das ist natürlich der Sechser im Lotto!".

Other news