Hacker stehlen Daten von 500 Millionen Hotelgästen

Hacker stehlen Daten von 500 Millionen Hotelgästen

Die Starwood-Datenbank für Kundenreservierungen wird auch von anderen Hotelketten benutzt, darunter W Hotels, Le Méridien Hotels & Resorts sowie Sheraton.

Die Hotelkette Marriott ist Opfer eines ungewöhnlich umfangreichen Hackerangriffs geworden.

Die grösste Hotelkette der Welt, die Marriott-Gruppe, hat in einer Medienmitteilung bekannt gegeben, dass im Reservierungssystem der zu Marriott gehörenden Kette Starwood ein riesiges Datenleck gefunden wurde. Zusätzlich würden ab heute alle Kunden in der Datenbank per E-Mail benachrichtigt.

Für einige Kunden sind in den Informationen auch Zahlungskartennummern und Ablaufdaten der Zahlungskarten enthalten, aber die Zahlungskartennummern wurden mit der Advanced Encryption Standard Verschlüsselung (AES-128) verschlüsselt, so der Konzern.

Wie das Unternehmen am heutigen Freitag mitteilt, sei bei den Ermittlungen herausgekommen, dass bereits seit dem Jahr 2014 unerlaubte Zugriffe stattgefunden hätten. "Wir bedauern zutiefst, dass dieser Zwischenfall passiert ist", sagte Marriott-Präsident Arne Sorenson. Eine kürzliche Untersuchung des Unternehmens habe ergeben, dass jemand Unbekanntes Informationen aus dem System kopiert und verschlüsselt hat. Im letzten Jahr mussten dies InterContinental Hotels und Hyatt Hotels erfahren. Allerdings kann Marriott bisher nicht ausschließen, dass auch die zur Entschlüsselung nötigen Dateien gestohlen worden seien.

Insgesamt seien Daten von bis zu einer halben Milliarde Gästen der Tochtermarke Starwood betroffen.

Bethesda Es ist einer der größten Hackerangriffe der Geschichte: Bis zu 500 Millionen Gäste von Hotels wie Sheraton und Westin sind betroffen. Die Behörden seien eingeschaltet worden, heißt es, und Regulierer würden unterrichtet. Marriott hatte Starwood 2016 übernommen - wie man jetzt weiß, also zu Zeiten, als der Zugriff auf die Reservierungsdatenbank bereits begonnen hatte.

Kunden, die der Vorfall betreffen könnte, rät Marriott nun unter anderem, sicherheitshalber auf ihren Kontoauszüge für Zahlungskarten nach verdächtigen Aktivitäten Ausschau zu halten und diese gegebenenfalls sofort dem jeweiligen Kartenanbieter zu melden. Unter den gestohlenen Daten sind zum Teil auch Kreditkartendaten, die möglicherweise entschlüsselt werden können. Dabei geht es nach Angaben des Unternehmens um Reservierungsdaten wie Namen, E-Mail und Passnummern.

Related:

Comments

Latest news

Ukraine-Krise: Putin hält Frieden derzeit nicht für möglich
Auslöser der Krise war die Festsetzung ukrainischer Schiffe und Seeleute durch Russland vor der Meerenge von Kertsch. Das Thema habe neben der Lage in Syrien im Mittelpunkt des Gesprächs mit Putin gestanden, hieß es.

Amazon Gratis-Versand-Woche: Mit diesem Passwort sparen Sie die Liefergebühr
Dezember um 23:59 Uhr fallen für alle Kunden bei allen Bestellungen, die von Amazon versendet werden, keinerlei Versandkosten an. Denn vom 29.11.18 bis zum zum 05.12.18 gibt's für Alle den kostenlosen Versand , sofern die Ware auch von Amazon versendet wird.

Das iPhone Xr ist Apples Verkaufsschlager - so die Behauptung
Misserfolg haben wir bereits mehrfach berichtet , insbesondere darüber, dass Apple die Produktion um gut ein Drittel gekürzt hat. Greg Joswiak gehört nicht zu den bekanntesten Mitgliedern des Apple-Vorstandes. Über das Apple iPhone XR und dessen Erfolg bzw.

Studentin färbt sich Haare und stirbt danach fast
Doch es wurde nicht besser: "Meine Stirn schwoll auf die doppelte Grösse an, mein Kopf fühlte sich an wie eine Glühbirne". Auf Facebook postete Estelle Fotos von ihrem geschwollenen Kopf. "Ekzeme, Schwellungen, Augen wie von Hasen", sagte sie.

Liebesglück - Sängerin Leona Lewis und ihr deutscher Freund haben sich verlobt
Den Post beendet sie mit einer süßen Liebeserklärung an den deutschen Tänzer und Choreografen. Wir sagen herzlichen Glückwunsch! Ich bin so überwältigt von deiner wunderbaren Nachricht.

Other news