Schauspielerin wegen freizügiger Posen vor Gericht

Auch vor der Kamera nicht immer TV-Nonne Antje Mönning im Film „Engel mit schmutzigen Flügeln

Im Oktober erließ das Amtsgericht Kaufbeuren einen Strafbefehl wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses gegen die 40-Jährige und verhängte eine Geldstrafe in Höhe von 1.200 Euro.

Mit großem Medienrummel hat in Bayern der Prozess um einen freizügigen Auftritt der Schauspielerin Antje Mönning begonnen.

Mönning hatte zuerst in einem durchsichtigen Oberteil posiert und dann ihren Rock gehoben.

Über ihren Anwalt Philip Müller ließ Mönning am Dienstag ausrichten, "aus einer künstlerischen Laune heraus" das Röckchen gehoben zu haben. Sie habe nicht gewusst, dass es sich um Zivilpolizisten handelte.

Der Vorfall hatte vor einigen Wochen für Schlagzeilen gesorgt. Ihr Anwalt Alexander Stevens kritisierte die Videoaufzeichnung, die ohne Einverständnis Mönnings gemacht worden sei, sowie die scharfen Sicherheitsvorkehrungen für die Verhandlung.

Related:

Comments

Latest news

Britischer Staatssekretär tritt aus Protest gegen Brexit-Deal zurück (771423652)
Der Staatssekretär aus dem Forschungsministerium, Sam Gyimah , teilte mit, er werde im Parlament gegen den Brexit-Deal stimmen. Gyimah hatte beim britischen EU-Referendum 2016 für einen Verbleib in der Europäischen Union gestimmt.

George H. W. Bush (✝94): Seine letzten Worte galten seinem Sohn
Von dem Moment an, als er Bush als junger Gouverneur getroffen habe, sei er von der Freundlichkeit beeindruckt gewesen, sagte er. Die " New York Times " und der Sender CNN berichteten am Samstag außerdem von Bushs letzten Telefonat mit seinem Sohn George W.

Welt-Aids-Tag: "Stopp Diskriminierung von Menschen mit HIV"
Die Losung muss also lauten, mehr potenziell Infizierte dazu zu bewegen, sich in irgendeiner Form auf das Virus testen zu lassen. Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Deutschlands forderte eine Stärkung der HIV-Prävention.

Papst Franziskus: "Homosexualität scheint geradezu eine Mode zu sein"
Homosexuelle Menschen im Klerus und in Priesterseminaren würden ihm Sorgen bereiten, es sei eine "sehr ernste Angelegenheit". Franziskus sagt dort, die Auffassung, homosexuelle Neigungen bei Ordensmitgliedern seien akzeptabel, sei ein Irrtum.

G20-Staaten einigen sich auf Gipfelerklärung
Beim Handelsstreit und dem Ukraine-Konflikt etwa zwischen Merkel und Trump, Trump und Xi, Xi und Merkel, Merkel und Putin. Das Gipfelkommuniqué enthält zudem keine explizite Verurteilung des Protektionismus im Welthandel.

Other news