Grosseinsatz in New York: CNN-Redaktion nach Bombendrohung evakuiert

Was in der Nacht geschah

Wegen einer Bombendrohung ist die New Yorker Redaktion des US-Nachrichtensenders CNN evakuiert worden. Diesmal wird jedoch kein potenzieller Sprengsatz gefunden. In dem Nachrichtenraum des Senders im Time Warner Center in Manhattan hätten am späten Abend mehrere Sirenen geheult, teilte CNN mit.

Die Polizei der Millionenmetropole sperrte die Strasse vor dem CNN-Gebäude und rief die Bevölkerung auf, die entsprechende Gegend zu meiden. Mehrere Feueralarmglocken seien kurz nach 22.30 Uhr im Newsroom erklungen, berichtete CNN.

Moderator Don Lemon twitterte, seine tägliche Live-Sendung "CNN Tonight" sei mittendrin abgebrochen worden. Die Bombendrohung war CNN zufolge telefonisch eingegangen.

Die Polizei fand aber keinen Sprengsatz. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt. Das Time Warner Center befindet sich am Columbus Circle südlich des Central Parks.

Erst im Oktober war die CNN-Redaktion in New York nach dem Fund eines Sprengsatzes geräumt worden.

Mittlerweile konnten die Einsatzkräfte jedoch Entwarnung geben. Damals waren kurz vor den Kongresswahlen Pakete mit möglichen Sprengsätzen verschickt worden. Darunter befanden sich zwei, die an den früheren US-Präsidenten Barack Obama sowie die ehemalige Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton adressiert waren. Der frühere Pizzabote Cesar Sayoc wurde später in 30 Punkten angeklagt.

Ein kleiner Tippfehler reichte schon aus, um Trump-Anwalt Rudy Giuliani bei Twitter zum Gespött zu machen.

Related:

Comments

Latest news

Rettungsschiff "Aquarius" beendet Einsatz im Mittelmeer
Man sei "auf die Initiative von mutigen Reedereien angewiesen, die bereit sind, ein Zeichen der Solidarität" zu setzen. Derweil hat die Regierung in Italien die Häfen des Landes für Seenotretter weitgehend dicht gemacht.

Kevin Hart: US-Comedian wird Gastgeber der Oscar-Show
Es ist nicht das erste Mal, dass Kevin Hart bei einer Preisverleihung als Moderator auf der Bühne steht. Verleihung der prestigeträchtigen Filmpreise gab Kevin Hart (39) am Dienstag auf Instagram bekannt .

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news