Stimmen bei Parlamentswahl in Kabul für ungültig erklärt

Eine Frau gibt ihre Stimme ab bei der afghanischen Parlamentswahl in einem Wahllokal in der Hauptstadt Kabul

KabulDie Unabhängige Wahlbeschwerdekommission (IECC) hat alle bei der afghanischen Parlamentswahl im Oktober abgegebenen Stimmen in der Provinz Kabul für ungültig erklärt.

Paukenschlag der Wahlbeschwerdekommission in Afghanistan: Alle bei der Parlamentswahl in der zentralen Provinz Kabul abgegeben Stimmen sind ungültig. Dort hatten mehr als eine Million Wähler ihre Stimme abgegeben. Der Sprecher der Kommission, Aliresa Rohani, nannte mehr als 25 Gründe für die Entscheidung, darunter massive Wahlfälschung und Mängel bei der Durchführung der Wahl. Auf Kabul entfallen 33 der 249 Sitze des Parlaments - so viele wie auf keinen anderen Wahlkreis.

Panzerglas, Stacheldraht, Betonmauern: Die afghanische Hauptstadt ist beklemmend.

Jusuf Raschid von der Wahlbeobachterorganisation FEFA hält eine Wiederholung innerhalb von sieben Tagen allerdings für praktisch unmöglich. "Wir sehen nicht, dass die Wahlkommission aktuell die Kapazitäten hat, innerhalb einer Woche in Kabul eine neue Wahl abzuhalten". Bisher hat die Wahlkommission vorläufige Resultate aus 20 Provinzen bekanntgegeben. Außerdem könnte die Annullierung auch Folgen in anderen Provinzen haben, in denen die Resultate noch nicht veröffentlicht worden sind, sagt Raschid.

Sollte die Beschwerdekommission die Stimmen weiterer Provinzen für ungültig erklären, könnte das die Wahlkommission vor ernsthafte technische und organisatorische Probleme stellen. Wegen der angespannten Sicherheitslage und organisatorischer Schwierigkeiten hielten 400 Wahlbezirke im ganzen Land die Abstimmung erst einen Tag später ab.

Related:

Comments

Latest news

Italien Sechs Tote bei Massenpanik in Disco
Nach Angaben des Feuerwehrkommandeurs von Ancona , Dino Poggiali, befinden sich mindestens 14 Menschen in einem ernsten Zustand. Ancona - Bei einer Massenpanik in einer Diskothek in Italien sind in der Nacht zum Samstag sechs Menschen ums Leben gekommen.

Donald Trump: Ex-Anwalt Cohen liefert "wichtige Information" zu Russland-Affäre
Zur gleichen Zeit hat es nach Informationen der amerikanischen Geheimdienste massive Eingriffe aus Russland in die Wahlen gegeben. Weil die Zahlungen nicht eindeutig verbucht waren, könnte das auch einen Verstoß gegen die Wahlkampffinanzierung darstellen.

Französische Polizei nimmt vor "Gelbwesten"-Protesten in Paris über 270 Personen fest"
Premier Philippe erklärte im Senat, Innenminister Christophe Castaner rufe dazu auf, am Samstag nicht in Paris zu demonstrieren. Premierminister Édouard Philippe hatte angekündigt, es sollten 89.000 Polizisten und andere Ordnungskräfte eingesetzt werden.

Grosseinsatz in New York: CNN-Redaktion nach Bombendrohung evakuiert
Ein kleiner Tippfehler reichte schon aus, um Trump-Anwalt Rudy Giuliani bei Twitter zum Gespött zu machen. Wegen einer Bombendrohung ist die New Yorker Redaktion des US-Nachrichtensenders CNN evakuiert worden.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Other news