Trump will Nauert zur neuen Uno-Botschafterin ernennen

Donald Trump wird Ex-Fox-Moderatorin Heather Nauert als neue Botschafterin bei der UN nominieren

US-Präsident Donald Trump hat die geplante Neubesetzung zweier wichtiger Regierungsposten bekannt gegeben.

Die 48-jährige Nauert soll als neue Botschafterin bei den UN Nikki Haley ersetzen, die Anfang Oktober ihren Rücktritt angekündigt hatte.

Der US-Präsident sorgt mit seinen kontroversen Aussagen häufiger für Aufruhr in der internationalen Gemeinschaft. Nach dem Bericht von Fox News, der sich auf nicht näher genannte Quellen stützt, will der amerikanische Präsident Donald Trump seine Entscheidung für Nauert schon am Freitagmorgen (Ortszeit) verkünden. Als neue US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen nominierte Trump die bisherige Sprecherin des US-Außenministeriums, Heather Nauert. Die Personalie muss vom Senat bestätigt werden.

Barr war bereits Anfang der Neunziger Justizminister unter dem Präsidenten George H.W. Bush, der in der vergangenen Woche starb. Trump sagte, er habe Barr bis vor kurzem zwar nicht gekannt - er sei aber dennoch seine erste Wahl gewesen. Trump deutete zudem eine weitere Personalentscheidung am Samstag an. Der bisherige Minister Jeff Sessions musste im November auf Drängen Trumps gehen. Der Justizminister ist unter anderem für die Untersuchung des Sonderermittlers Robert Mueller zu russischer Wahleinmischung zuständig.

Barr hatte sich in der Vergangenheit ebenfalls kritisch zu Muellers Untersuchung geäußert. Nauert würde damit Nachfolgerin der scheidenden UN-Botschafterin Nikki Haley.

Nauert war eines der bekanntesten Gesichter des inzwischen zum Haussender Trumps avancierten Kabel-Nachrichtenkanals Fox News.

Unter Außenminister Rex Tillerson wechselte Nauert 2017 als Sprecherin ins Außenministerium und stieg zu einer einflussreichen Diplomatin auf. Wie der Sender CNN unter Berufung auf zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtet, wolle Kelly sein Amt voraussichtlich in den kommenden Tagen niederlegen.

Related:

Comments

Latest news

Soldaten vermisst Kollision von US-Militärflugzeugen vor Küste Japans
Bei den beiden verunglückten Maschinen handelt es sich um einen F18-Kampfjet und um ein Tankflugzeug vom Typ KC-130 Hercules. Die Suche nach sechs weiteren Besatzungsmitgliedern wird fortgesetzt, auch unter Beteiligung japanischer Einsatzkräfte.

Rettungsschiff "Aquarius" beendet Einsatz im Mittelmeer
Man sei "auf die Initiative von mutigen Reedereien angewiesen, die bereit sind, ein Zeichen der Solidarität" zu setzen. Derweil hat die Regierung in Italien die Häfen des Landes für Seenotretter weitgehend dicht gemacht.

"Die Suche läuft":Lieferdienst Eismann steht zum Verkauf
Nach Angaben des Unternehmens werden derzeit knapp eine Million Kunden im deutschsprachigen Raum beliefert. Zuletzt hatte Eismann getestet, die eigenen Tiefkühlwaren in Supermärkten an den Mann zu bringen.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news