Wollmützen-Verbot im Gästeblock: FC Bayern verbietet Aktion der Nürnberger Fans

Bild zu Bundesliga FC Bayern VfB Stuttgart

Doch vor der Partie sorgt ein angeblicher Verbot des deutschen Rekordmeisters für Wirbel.

Am kommenden Samstag kommt es zum bayerisch-fränkischen Bundesliga-Duell zwischen dem FC Bayern München und dem 1. FC Nürnberg. "5000 rot-schwarze Mützen hatten wir extra für das Spiel in München anfertigen lassen".

Die Polemik wurde im Nürnberger Ultra-Blog " YaBasta" losgetreten, wo vermeldet wurde, dass die Bayern die Wollmützen-Aktion verbieten.

Der FC Bayern machte von seinem Hausrecht Gebrauch. FCN den Anhängern am Donnerstag mitgeteilt haben.

Im Blogbeitrag wird zurecht die Frage aufgeworfen, in wie weit Wollmützen problematisches Fan-Material seien und was gegen eine Verteilaktion dieser spreche.

Related:

Comments

Latest news

Resident Evil Film-Reboot hat einen Regisseur gefunden
Inzwischen hat die Suche nach einer komplett neuen Besetzung für den " Resident Evil "-Film begonnen". Dieser wird allerdings nicht selbst auf dem Regiestuhl Platz nehmen, sondern nur produzieren.

Italien Sechs Tote bei Massenpanik in Disco
Nach Angaben des Feuerwehrkommandeurs von Ancona , Dino Poggiali, befinden sich mindestens 14 Menschen in einem ernsten Zustand. Ancona - Bei einer Massenpanik in einer Diskothek in Italien sind in der Nacht zum Samstag sechs Menschen ums Leben gekommen.

Donald Trump: Ex-Anwalt Cohen liefert "wichtige Information" zu Russland-Affäre
Zur gleichen Zeit hat es nach Informationen der amerikanischen Geheimdienste massive Eingriffe aus Russland in die Wahlen gegeben. Weil die Zahlungen nicht eindeutig verbucht waren, könnte das auch einen Verstoß gegen die Wahlkampffinanzierung darstellen.

Französische Polizei nimmt vor "Gelbwesten"-Protesten in Paris über 270 Personen fest"
Premier Philippe erklärte im Senat, Innenminister Christophe Castaner rufe dazu auf, am Samstag nicht in Paris zu demonstrieren. Premierminister Édouard Philippe hatte angekündigt, es sollten 89.000 Polizisten und andere Ordnungskräfte eingesetzt werden.

Todesursache bekannt: Stefanie Tücking starb an einer Lungenembolie
Völlig überraschend verstarb die bekannte SWR3-Radiostimme Stefanie Tücking (✝56) vergangene Woche im Alter von nur 56 Jahren . Und es war eine traurige Nachricht für die vielen Menschen, die Steffi geliebt haben", teilt der Sender weiter mit.

Other news