Bild mit nacktem Paar sorgt für Aufregung

Aufregung in Ägypten: Nacktes Paar auf Pyramide

Seit einigen Tagen kursiert das Foto im Internet.

In Ägypten hat ein dänisches Pärchen für einen Skandal gesorgt: Die beiden stiegen bei Nacht auf die Cheops-Pyramide, die größte Pyramide von Gizeh, und lichteten sich in eindeutiger Pose dort ab.

Der dänische Fotograf Andreas Hvid, der seine Fotografie auf Instagram selbst als "urbane Erforschung, Nackt-Kunst und Reise-Zeug" bezeichnet, veröffentlichte das Foto auf seiner Homepage.

Die Cheopspyramide (rechts hinten) übt nicht nur auf Forscher, sondern auch auf Touristen eine magische Anziehung aus. Das Video endet mit einer Aufnahme der jungen Frau, die ihr Oberteil auszieht. Der Generalsekretär des Obersten Antikenrates, Mustafa al-Wasiri, sagte der Zeitung "Al-Ahram" zudem, dass untersucht werde, ob das Video echt seit oder manipuliert wurde. Die Startseite der Website zeigt momentan das umstrittene Bild.

In sozialen Medien in Ägypten gab es der Nachrichtenagentur dpa zufolge eine Reihe empörter Kommentare. In seiner Instagram-Story erlaubte der Däne allen Journalisten, das Foto, welches das Paar beim Sex auf der Pyramide zeigen soll, kostenlos zu nutzen. Auch CNN verweist auf Kritiker, die Hvid respektloses Verhalten vorwerfen: Die Aktion verletze sowohl die Gesetze als auch die gesellschaftlichen Normen Ägyptens.

Laut CNN bedauert Hvid, dass sich so viele Menschen über das Bild ärgern. Gleichzeitig betont er, dass es viele positive Rückmeldungen gegeben hätte - auch von Ägyptern: "Daran sollte erinnert werden".

Sein erster Versuch, die Pyramide zu besteigen, war gescheitert, berichtet CNN. Auch ein entsprechendes Video verbreitete sich im Netz viral. Innerhalb von weniger als 24 Stunden konnte das Video über 37.000 Klicks sammeln. Nachts ist das Bauwerk, um das sich Mythen und Legenden ranken und in dem unter anderem die Königs- und Königinnenkammer ruht, geschlossen und bewacht. Normalerweise belassen es die Behörden aber bei einer Verwarnung. Nutzer im Internet mutmassten, dass das Paar die Wachen möglicherweise bestochen haben könnte, um sich Zutritt zu verschaffen.

Related:

Comments

Latest news

Gewalttätige Proteste in Frankreich: Außenminister verbittet sich Trump-Einmischung
Die belgischen Gelbwesten protestieren gegen den Willen der Regierung, den UNO-Migrationspakt zu unterzeichnen. Insgesamt nahmen laut Regierungsangaben 136'000 "gilets jaunes" an Verkehrssperren und anderen Protesten teil.

Brexit: Theresa May spricht um 16 Uhr 30
Auch die nordirische DUP, auf deren Stimmen Mays Minderheitsregierung angewiesen ist, und die Opposition kündigten Widerstand an. Die Welt und die EU hätten sich seit dem Brexit-Votum 2016 geändert, sagte der Vizepräsident der EU-Kommission in Lissabon.

Umstrittener UN-Migrationspakt in Marrakesch angenommen
Globalisierung könne nur menschlich gestaltet werden, wenn alle Länder auf der Welt faire Entwicklungsmöglichkeiten hätten. Es muss nach der Annahme in Marrakesch noch von der UN-Generalversammlung im Januar förmlich gebilligt werden.

Brexit - EuGH: London kann Austrittserklärung einseitig zurücknehmen
Die "eindeutige und bedingungslose Entscheidung" zum Verbleib in der EU müsse dem Rat schriftlich mitgeteilt werden. Denn die britische Regierung bekräftigte kurz nach dem Richterspruch: Wir bleiben bei unseren Plänen.

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Other news