Rechercheverbund "Correctiv" - Berichte über weltweites Entführungsprogramm der Türkei

Bild zu Recep Tayyip Erdogan

Laut einer Presseaussendung von Correctiv gibt es ernstzunehmende Hinweise darauf, dass die Türkei für ihr Vorgehen gegen die Gülen-Bewegung geheime Folterstätten eingerichtet hat.

Gemeinsame Recherchen von internationalen Journalisten legen nahe, dass Erdogans Geheimdienst MIT Oppositionelle entführt - und sie in geheimen Folterzentren zu Geständnissen zwingt.

Seit dem Sommer 2016 wurden mehrere türkische Staatsangehörige auch außerhalb der Türkei verschleppt. Mehrere Betroffene erheben den Vorwurf, sie seien in solchen Geheimgefängnissen gefoltert worden. Ihnen seien Fotos gezeigt worden von anderen Gülen-Anhängern, um sie in Prozessen zu Aussagen gegen sie zu bewegen. "Sie haben mich unterhalb der Gürtellinie ausgezogen und auf den Boden in eine Stressposition gelegt".

Beide Männer sagen, sie seien erst nach wochenlanger Folter freigelassen worden, nachdem sie sich zum Schein für Aussagen als "anonyme Zeugen" bereit erklärt hätten. Beide konnten ins Ausland fliehen. "Frontal 21" und "Correctiv" seien die wahren Identitäten bekannt.

Seit dem versuchten Staatsstreich wurden in der Türkei zehntausende mutmaßliche Anhänger der als Terrororganisation verbotenen Bewegung inhaftiert und aus dem Staatsdienst entlassen.

Der zweite Zeuge will Elektroschläge und stundenlanges Stehen in einem engen Schrank erlebt haben. "Aus dem Lautsprecher kamen Anweisungen".

HRW hat über ein Dutzend Fälle von Entführungen und Folter in der Türkei anhand von Zeugenaussagen dokumentiert. "Wenn man nicht mehr kann, fällt man auf den Boden und dann gab es Faustschläge und Tritte". Angehörige hätten berichtet, wie Opfer auf offener Straße verschleppt worden seien, "mit einem schwarzen Kleintransporter mit dunklen Scheiben", sagte Öztürk Türkdogan, Vorsitzender des IHD. Tausende suchten Zuflucht im Ausland, insbesondere in Deutschland, wo die umstrittene Bewegung über ein dichtes Netzwerk verfügt. Bisherige Forderungen nach seiner Auslieferung hatten keinen Erfolg.

Bild zu Türkei Fahnen
Bildergalerie starten Wahlen in der Türkei Proteste Putsch und Terror- Die turbulente Vergangenheit des Landes

Die türkische Regierung hat bislang nicht auf Nachfragen zu den aktuellen Vorwürfen reagiert. Und was sagt die Bundesregierung dazu?

In Verhören unter Folter sei den Männern vorgeworfen worden, Anhänger des Predigers Fetullah Gülen und Terroristen zu sein.

Allerdings: "In den allermeisten Fällen dürfte es sich bei den zwangsweisen Rückführungen nach Kenntnis der Bundesregierung jedoch um offizielle Maßnahmen der jeweiligen Gastländer handeln, die von türkischer Seite zwar initiiert, von dieser aber nicht eigenständig auf fremdem Staatsgebiet durchgeführt wurden", heißt es in der Antwort auf eine Anfrage der Linken im November 2018.

Die islamisch-konservative Regierungspartei AKP war lange mit der Bewegung des islamischen Predigers Fethullah Gülen verbündet, bevor sich Gülen und Erdoğan 2013 im Kampf um Posten und Macht überwarfen. Heute wirft Erdoğan der Gülen-Sekte vor, die staatlichen Institutionen unterwandert und versucht zu haben, ihn bei dem Militärputsch im Juli 2016 zu stürzen.

An der Recherche war in Deutschland das ZDF beteiligt.

Der türkische Menschenrechtsverein IHD ist überzeugt, dass der türkische Geheimdienst MIT für die Entführungen in der Türkei verantwortlich ist.

Am Sonntag wählt die Türkei einen neuen Präsidenten und das Parlament. An einem mangelte es dem Land, das einst als Anker im unruhigen Nahen Osten galt, in den verfangenen fünf Jahren: an Stabilität.

Related:

Comments

Latest news

US-Senat macht Kronprinz für Khashoggis Tod verantwortlich
Der republikanische Vorsitzende des einflussreichen Auswärtigen Ausschusses im Senat, Bob Corker, hatte den Entwurf eingereicht. Saudi-Arabien wird vorgeworfen, bei den Militärangriffen nicht ausreichend Rücksicht auf den Schutz von Zivilisten zu nehmen.

Razzia gegen Autoschieber-Bande - auch Polizist soll festgenommen worden sein
Mit einer Großrazzia ist die Polizei am Donnerstag gegen eine international organisierte Autoschieberbande vorgegangen. Ab 6 Uhr morgens durchsuchten 300 Beamte, darunter auch Spezialkräfte mehrere Gebäude im gesamten Stadtgebiet.

Onward wird das nächste Animationsabenteuer von Pixar
März 2020 wird " Onward " in den US-Kinos anlaufen, zum deutschen Starttermin haben wir allerdings noch keine Informationen. Zwei jugendliche Elfen begeben sich auf die Suche nach Magie und erleben ein großes Abenteuer.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Other news