Pietro Lombardi: Weihnachten vereint mit Noch-Ehefrau Sarah?

Montag 24. Dezember 2018

Sarah Lombardi begleitete ihren Sohn Alessio zum Krippenspiel, wo er als Schaf auftrat.

Die Lombardis machen in diesem Jahr vor, wie man ganz harmonisch trotz Trennung Weihnachten feiert. Vor mittlerweile drei Jahren kam der gemeinsame Sohn der Sängerin und ihrem Ex Pietro Lombardi (26) zur Welt. Deren neuer Freund Roberto werde ebenfalls anwesend sein.

Hauptsache ist für den Sänger aber, dass er das Weihnachtsfest mit seinem Sohn verbringen kann.

Das bestätigte Pietro bezüglich der Feiertage gegenüber Bild: "Ich bin mit Alessio bei Sarahs Familie, wir halten zusammen". "Wenn man ein Kind gemeinsam zeugt, dann sollte man auch gemeinsam für das Kind da sein und solche Festtage gemeinsam verbringen".

Unter dem Weihnachtsbaum wird also friedliche Eintracht herrschen. "Das stört mich nicht, ich bin für meinen Sohn da". "Ich habe nichts gegen Sarahs Neuen", so Pietro, der friedliche Weihnachten prognostiziert.

Erst kürzlich lobte Pietro seine Ex dafür, wie toll sie mit Alessio umgeht: "Auch wenn die manchmal Banane im Kopf ist, muss ich sagen, sie ist eine tolle Mama - und ich bin echt froh und stolz, dass Alessio so eine Mama hat", schwärmte der humorvolle Papa von Sarah.

Related:

Comments

Latest news

Daniels Vater Günther Küblböck gibt Hoffnung noch nicht auf!
September von einem Kreuzfahrtschiff verschwand und aktuellen Erkenntnissen zufolge wohl im Alter von 33 Jahren ertrank. Ob es sich wirklich um Daniel Küblböck handelt, sei nicht klar zu sagen. "Es gibt keine genaue Personenerkennung".

Tsunami in Indonesien: Band Seventeen wird von Flut überrascht - Bandmitglieder sterben
Ausgelöst wurde der Tsunami möglicherweise durch einen unterseeischen Erdrutsch nach einer Vulkaneruption. Mehr als 280 Menschen starben - aber vermutlich müssen die Opferzahlen noch nach oben korrigiert werden.

Befehl zum Abzug der US-Truppen aus Syrien unterzeichnet
Zuvor hatte bereits der TV-Sender CNN unter Berufung auf Quellen im Pentagon über den Rückzugsbefehl berichtet. Die US-Armee hatte mit kurdischen Kämpfern zusammengearbeitet, um die Terrormiliz ISIS zurückzudrängen.

Tate Britain verbannt Männer-Kunst aus Dauerausstellung
Ab April 2019 sollen dort für mindestens ein Jahr nur noch Werke von Frauen hängen - Arbeiten männlicher Künstler werden verbannt. Früher sei man durch die Museen gegangen und habe Werke, die zumeist von Männern stammten, allgemein als Kunst rezipiert.

Aladdin: Kein blauer Dschinni? Will Smith klärt auf!
Den ersten Aufschrei über das Aussehen seiner Figur nahm er ebenfalls den Wind aus den Segeln: "Und ja, ich werde BLAU sein! ". Unter anderem wurde ein kurzes Behind-the-Scenes-Video online gestellt, in dem alle drei Hauptdarsteller zu Wort kommen.

Other news