Mindestens drei Tote bei Anschlag auf Aussenministerium in Libyen

Haus brennt

Bei einem Angriff auf das libysche Außenministerium in Tripolis sind mindestens drei Menschen getötet worden. 18 weitere Unbeteiligte seien verletzt worden, berichtete das Innenministerium am Dienstag. Es blieb zunächst unklar, ob ein zweiter Angreifer ebenfalls einen Sprengstoffgürtel zündete oder von Sicherheitskräften erschossen wurde. Ein dritter Mann sei bei einer Schießerei mit dem Sicherheitspersonal des Außenministeriums getötet worden. Die international anerkannte Regierung ist schwach und hat weite Teile des Landes nicht unter Kontrolle. Dieser leitete demnach eine Abteilung im Außenministerium. Ihre Autorität wird von einer Gegenregierung infrage gestellt, die im Osten des Landes herrscht. Rivalisierende Milizen, Stämme und Dschihadisten kämpfen um die Kontrolle über Gebiete und die großen Ölvorkommen.

Der Innenminister der offiziellen Regierung, Fathi Ali Baschaga, sprach bei einer Pressekonferenz von einem sicherheitspolitischen Chaos. Er machte auch ausländischen Geheimdiensten schwere Vorwürfe. Zur Herkunft der Täter sagte er, dass keine Gruppe sich bekannt habe, aber vom Aussehen her auf "Afrikaner" zu schliessen sei.

Das libysche Aussenministerium verurteilte den Anschlag am Dienstag.

Der Außenminister soll sich zum Zeitpunkt des Angriffs nicht im Gebäude aufgehalten haben. "Die libysche Bevölkerung führt für die Welt einen Kampf gegen den Terror", hiess es in einer Mitteilung. Innerhalb eines Monats starben dabei mehr als 100 Menschen. Sie trug aber die Handschrift der Terrormiliz Islamischer Staat, deren Ableger in Libyen nach dem Sturz von Machthaber Muammar al-Gaddafi 2011 ebenso Fuß fassen konnte wie andere Extremistengruppen.

Related:

Comments

Latest news

Willi Herren gesteht: "Ich war 20 Jahre lang tablettenabhängig"
Ein Zwischenfall, der in Herrens Gefühlswelt offenbar viele Wunden aufgebrochen und sein Leben völlig durcheinandergewirbelt hat. Er mache derzeit eine der härtesten Zeiten seines Lebens durch, so der Sänger. "Das war ein großer Fehler", schreibt er.

Aufsichtsrat schimpft: Bahn ist "Katastrophenveranstaltung" - Überregionales
Sie müssen sich permanent für Probleme rechtfertigen, die sie weder verursacht haben noch verhindern können". Mit der Realität habe dies nach neun Jahren CSU-Verkehrspolitik immer weniger zu tun.

Afghanistan: Zahl der Opfer nach Anschlag in Kabul steigt auf 43
Menschen, die offensichtlich in den Regierungsgebäuden festsaßen, posteten im sozialen Netzwerk Facebook: "Sie töten alle. Seit Monaten überziehen die Taliban und die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) Afghanistan mit einer Welle der Gewalt.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Other news