Neues Kommunikationssystem: Lufthansa schuld an Regierungsflieger-Panne vor G20-Gipfel im November

News Bilder des Tages BUENOS AIRES ARGENTINA- NOVEMBER 30 2018 Mexico s President Enrique Pena Nieto Turkey s President Recep Tayyip Erdogan South Africa s President Cyril Ramaphosa UK Prime Minister Theresa May France s President Emmanuel Ma

Berlin. Die Maschine war bereits über den Niederlanden, als sie wenden und in Köln zwischenlanden musste.

Das Funksystem war ausgefallen, Warnsignale an Bord funktionierten nicht mehr: Als Bundeskanzlerin Angela Merkel Ende November im Regierungsflieger zum G20-Gipfel nach Buenos Aires fliegen wollte, wurde die Lage an Bord plötzlich brenzlig. Nun soll feststehen, wen die maßgebliche Schuld an der Panne trifft: die Lufthansa.

Demnach geht aus einem vertraulichen Bericht des "Generals Flugsicherheit der Bundeswehr" hervor, dass die Lufthansa es versäumt hat, die Piloten der Regierungsmaschine über ein neu eingebautes digitales Kommunikationssystem in dem A340 zu informieren.

Das habe zur Folge gehabt, dass die Piloten auf dem Weg nach Argentinien nicht angemessen auf einen Stromausfall der Bordelektronik reagieren konnten. Sie mussten den Flug schließlich abbrechen. Die Firmentochter Lufthansa-Technik hatte den Regierungsflieger 2009 umgebaut und wartet ihn seither regelmäßig.

Related:

Comments

Latest news

Russischer Biathlon-Star Schipulin beendet Karriere
Der russische Biathlon-Olympiasieger Anton Schipulin wird seine Karriere im Anschluss an die World Team Challenge am 29. Erst im Jänner wollte er nach gesundheitlichen Rückschlägen in die Weltelite zurückkehren, doch dazu kommt es nicht.

Miley Cyrus: Hochzeit mit Liam Hemsworth? Bilder sorgen für Gerüchte
Verwandte der beiden sollen ebenfalls auf Schnappschüssen zu erkennen gewesen sein. Im Hintergrund der Schriftzug "Mr. und Mrs." - geformt aus Luftballons.

Italien: Nach Tod von Kleinkind bei Beschneidung: Mann festgenommen
Die Vorwürfe lauten auf Körperverletzung mit Todesfolge, schwerste Körperverletzung und die unsachgemäße Ausübung des Arztberufs. Schrecklicher Zwischenfall in Italien: Ein zweijähriges Kleinkind ist bei einem Beschneidungsritual unweit von Rom gestorben.

Türkei: Max Zirngast spricht über Haft
Nach Informationen der Zeitung "Hürriyet" wird ihm vorgeworfen, Mitglied in einer terroristischen Vereinigung zu sein. Seit der Ausrufung des Ausnahmezustandes in der Türkei würden laut Zirngast nicht alle Inhaftierten gleich behandelt.

Mindestens drei Tote bei Anschlag auf Aussenministerium in Libyen
Zur Herkunft der Täter sagte er, dass keine Gruppe sich bekannt habe, aber vom Aussehen her auf "Afrikaner" zu schliessen sei. Rivalisierende Milizen, Stämme und Dschihadisten kämpfen um die Kontrolle über Gebiete und die großen Ölvorkommen.

Other news