Mary Shelley - Das Monster in mir

Mary Shelley - Das Monster in mir

Bei Al Mansour ist das der Moment, der Mary zu Frankensteins Monster inspiriert. Haifaa Al Mansour, die mit ihrem Spielfilmdebüt "Das Mädchen Wadjda" - dem ersten Langfilm aus Saudi-Arabien überhaupt - bereits eine Emanzipationsgeschichte fürs Kino realisiert hat, führte nun auch bei dem Kostümfilm "Mary Shelley" Regie. Liebeskummer ist programmiert, viel von der gegenseitigen Anziehungskraft hat mit dem Schreiben zu tun: Die Filmbiografie "Mary Shelley" erzählt von den Jugendjahren der Schriftstellerin des Romans "Frankenstein oder Der moderne Prometheus", den sie mit 21 Jahren veröffentlichte. Ihre Mutter, eine Feministin, starb nur wenige Tage nach der Geburt, und die Tochter macht sich selbst dafür verantwortlich. Eine Vorstellungsrunde im Londoner Elternhaus später wissen wir: Der Vater William Godwin (Stephen Dillane) ist politisch-anarchischer Schriftsteller und darbender Buchhändler, die verstorbene Mutter Mary Wollstonecraft war eine schreibende Frauenrechtlerin, und beide waren einander in wilder Ehe verbunden, bevor geheiratet wurde.

Als die Spannungen zwischen seiner zweiten Frau Mary Jane Clairmont (Joanne Froggatt) und Mary zunehmen, schickt er das Mädchen zu einer befreundeten Familie nach Schottland. Im Zentrum der Handlung steht das legendäre Treffen am Genfersee: Den Regensommer 1816 überbrückten die Autorin, damals noch Mary Goodwin, ihr späterer Mann Percy Shelley und Lord Byron mit improvisierten Schauergeschichten. Sie verliebt sich in den charmanten Freigeist, der verheiratet ist und eine Tochter hat, und lässt sich auf seine libertinären Vorstellungen von Liebe und Beziehung ein.

Auch die 16-jährige Mary Godwin (Elle Fanning) will sich nicht mit starren Konventionen und Rollenverteilungen abfinden. Das Problem ist, dass Mary nur Percy liebt, während er andere Frauen lieben möchte, aber sie läuft mit ihm davon und nimmt ihre Stiefschwester Claire (Bel Powley) mit, nur um festzustellen, dass ein Leben in Hedonismus und freier Liebe - vor allem unter jungen, männlichen Dichtern - leicht ein weiteres Mittel sein kann, um Frauen zu unterdrücken und zu betrügen. Es ist schade, dass eine solch außergewöhnliche Filmemacherin, einen so gewöhnlichen Film gemacht hat.

Related:

Comments

Latest news

Florian Silbereisen sagte Trennung von Helene Fischer voraus
Helene Fischer hatte Maite Kelly in ihrer Show als "Powerfrau" bezeichnet, auf die sie sich sehr gefreut habe. Doch nicht alle Helene-Fans schliessen sich dem Twitter-Shitstorm an.

Bringt Apple das günstige iPhone X raus? Taktisch ändert Konzern seine Strategie
Unklar ist, ob es sich um eine Verlagerung der iPhone-Herstellung aus bestehenden Foxconn-Fabriken in China handelt. Apple wird seine Luxus-iPhones Insidern zufolge ab dem kommenden Jahr in Indien produzieren lassen.

Raketen und Böller an Silvester - Einige Städte verbieten Feuerwerk
Der Verband der pyrotechnischen Industrie (VPI) hat die zunehmenden Verbote von Silvesterfeuerwerken in großen Städten kritisiert. BAM-Expertin Heidrun Fink betont, dass Raketen keinesfalls aus der Hand abgefeuert und Böller nicht geworfen werden dürften.

Polnisches Gericht verurteilt ZDF zu Schadensersatz
Damals hatte es geheißen, dass großer Wert "auf eine differenzierte Darstellung aller Figuren" gelegt worden sei. Die Armia Krajowa war während des Zweiten Weltkriegs die Armee der polnischen Exilregierung in London .

Märkte: Ölpreise geben nach starken Vortagesgewinnen etwas nach
Die Sorge vor einer Konjunkturabkühlung und gleichzeitig vor einem Überangebot an Rohöl greift um sich. Zudem hatte sich das Verbrauchervertrauen in den USA im Dezember stärker als erwartet eingetrübt.

Other news